3 Beispiele für gutes Content Marketing

Ein tolles Produkt oder eine einzigartige Dienstleistung anzubieten ist wesentlich für ein Unternehmen.

drei beispiele fuer content marketing

Doch damit relevante Zielgruppen auch erfahren, dass es das entsprechende Produkt gibt, wie es ihnen helfen oder wie es ihr Leben/Unternehmen bereichern kann, braucht es eine erfolgreiche Vermarktungsstrategie.

Nach dem Inbound Marketing Ansatz ist dafür gehaltvoller Content, der genau auf die Zielgruppe, also die Buyer Persona zugeschnitten ist ein wesentlicher Schlüssel, um neue Kunden zu generieren.

In den folgenden Beispielen für gutes Content Marketing stellen wir Ihnen Unternehmen vor, die das bereits sinnvoll umsetzen.

Weshalb sollte ein Unternehmen überhaupt den Aufwand betreiben und extra eigenen Content für die Vermarktung produzieren?

Dass es sich lohnt belegen Studien die zeigen, dass Unternehmen die einen eigenen Blog betreiben, bis zu 55 % mehr Besucher auf ihrer Website generieren.Eine weitere Studie hat ergeben, dass 61 % der Befragten eher über einen Online-Shop einkaufen, wenn er auch informative und ausführliche Informationen rund um seine Produkte anbietet. Zudem sind im Content Marketing die Streuverluste des Vermarktungsaufwands geringer, da vorab die genaue Zielgruppe definiert und mit den jeweiligen Inhalten angesprochen wird.

Folgende Beispiele bieten einen Einblick in die erfolgreiche Umsetzung von Content Marketing

B2B-Marketing von Deloitte

Als B2B-Unternehmen mit über 5.000 Mitarbeitern in 16 Niederlassungen in Deutschland betreut Deloitte teilweise seit mehr als 100 Jahren Unternehmen und Institutionen jeder Rechtsform und Größe aus allen Wirtschaftszweigen. 

beispiele fuer content marketing

Content auf der Unternehmenswebsite 

Nach Themengebieten geordnet bietet Deloitte folgende Inhalte

  • Artikel
  • Hintergrundinformationen
  • Studien
  • Befragungsergebnisse
  • Newsletter

für Interessenten und Website-Besucher an.

Die Inhalte sind optisch sehr ansprechend, leicht verständlich und vom Informationsgrad her sehr gehaltvoll gestaltet. Im jeweiligen Content beachtet Deloitte die Einbindung von relevanten Keywords. (vgl. dazu "Wie Sie die richtigen Long-Tail-Keywords finden")

Das unterstützt die SEO-Optimierung und spricht ebenfalls Interessenten und Kunden an, die dadurch für sich relevante Inhalte sehr schnell identifizieren können.

Im Social Media Kontext ist Deloitte Deutschland in folgenden Netzwerken sehr aktiv

In den sozialen Netzwerken mischt Deloitte Deutschland gekonnt Informationen zu fachlichen Themen, zu Branchen-Events, Interviews mit Experten und in angenehmen Dosen mit Hinweisen zu eigenen Tools, Dienstleistungen und Firmeninformationen.

Somit gelingt es einerseits die Aufmerksamkeit neuer Interessenten auf sich als Experte in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting und Corporate Finance zu lenken und andererseits bestehende Kunden zu binden.

Dies gelingt vor allem durch die kostenlose Bereitstellung von Expertenwissen.

B2B-Marketing von CITRIX

Das Unternehmen CITRIX  bietet verschiedene technologische Anwendungen für kleinere Unternehmen bis Großunternehmen an, die der mobilen Arbeitsplatzentwicklung dienen.beispiele fuer content marketing

Eine dieser Anwendungen mit der wir als Firma selbst regelmäßig arbeiten und sehr gute Erfahrungen machen ist GoToMeeting. Für die Vermarktung dieses Tools und der weiterführenden Anwendungen GoToWebinar und GoToTraining setzt CITRIX erfolgreich Content Marketing ein.

Content auf der Unternehmenswebsite

Nach Themengebieten geordnet bietet CITRIX folgende Inhalte

  • Kostenlose Webinare mit Experten 
  • Kostenlose Whitepaper 
  • Servicebereich Fragen & Antworten 
  • Newsletter
  • Tipps für weiterführende Tools

für Interessenten und Website-Besucher an.

Gerade die Webinare sind eine Besonderheit des multimedialen Contents, der bei Zeitproblemen für Interessenten im Nachhinein auch als Video-Download zur Verfügung gestellt wird.

Newsletter-Abonnenten erhalten regelmäßig (aber nicht zu häufig) weiterführende Informationen in Form von Whitepapern, E-Books und Webinar-Einladungen. Dadurch wird der potenzielle Kunde mit kostenfreien Informationen rund um das Thema mobiles, flexibles Arbeiten versorgt.

Der Bestandskunde erhält damit regelmäßig neue Impulse und Ideen, wie er die Dienstleistung noch besser und effizienter für sein Unternehmen nutzen kann.

Im Social Media Kontext ist CITRIX in folgenden Netzwerken sehr aktiv

CITRIX wahrt in den sozialen Netzwerken die Exklusivität der Interessenten und Kunden, in dem es dort nur ausgewählt Inhalte zur Verfügung stellt, die registrierte Interessenten und Kunden sonst über die Website beziehen können.

Dennoch promotet CITRIX noch viel gehaltvollen Content über die Social Media Kanäle und bedient sich dabei kurzer und attraktiver Posts mit Fotos um die Aufmerksamkeit der Interessenten zu bannen.

Um den Grad an Eigenwerbung etwas zu reduzieren teilt CITRIX auch relevante Inhalte von anderen Anbietern (z.B. http://www.personneltoday.com/hr/four-employment-law-changes-october-2014/).

B2B-/B2C-Marketing bei Etsy

Das Unternehmen Etsy ist ein Online-Marktplatz für den Verkauf und Kauf handgefertigter Produkte, Vintage und Künstlerbedarf mit Hauptsitz in den USA.beispiele fuer content marketing

Somit richtet es sich als E-Commerce-Plattform einerseits an potentielle Verkäufer und andererseits an Käufer für die handgemachten Produkte.

Der Marktplatz erfreut sich seit seiner Gründung 2005 stetig wachsender Beliebtheit. Sicherlich weil es den Zahn der Zeit trifft, wie auch das deutsche Pendant DaWanda, doch auch der Einsatz von Content Marketing hat seinen Beitrag zum raschen Wachstum beigetragen.

Content auf der Unternehmenswebsite 

Auf seiner Website stellt Etsy seinen Kunden und Interessenten folgende/n Content und Communities zum Austausch zur Verfügung

Ein hoher Fokus des Contents und der Communities liegt auf dem Austausch und dem Zelebrieren der Leidenschaft für Handgemachtes und Kunst. Dadurch sollen Käufer und Verkäufer zum Verweilen auf der Website eingeladen werden. Natürlich auch mit dem letztendlichen Ziel etwas zu verkaufen.

Die hohe Interaktion untereinander erhöht die Identifikation mit der Plattform und damit der Unternehmensmarke.

Die Content-Verbreitung über Newsletter nutzt Etsy sehr intensiv zur Kommunikation mit Kunden und Interessenten und bietet dafür nach Kategorien geordnet 19 verschiedene Newsletter-Themen an, die der User sich je nach Bedarf und Interesse auswählen kann.

Mit diesem wöchentlichen und zum Teil täglichen E-Mail-Kontakt zwischen Etsy und seiner Zielgruppe wird eine sehr starke Bindung erzeugt und die Aufmerksamkeit auf neue Produkte oder neue Möglichkeiten zur Interaktion und Präsentation auf der Website gelenkt.

Etsy nutzt dabei auch folgende Social Media Kanäle

Etsy bindet die Social Media Plattform Pinterest sehr aktiv in seine Content Marketing Strategie ein. Da Pinterest ein visuelles Netzwerk ist, passt das perfekt zum Angebot und zur Präsentation von Etsy.

Darüber erreicht das Unternehmen neue Interessenten und Menschen, die ebenfalls in der Welt von Kunst, Handgemachtem und Vintage zu Hause sind. Etsy interagiert auch hier stark mit anderen Usern und lädt sie zum Beispiel ein „Gast-Pinner“ für Etsy zu sein. Das erhöht die Reichweite für beide Etsy und den „Gast-Pinner“ der die Inhalte von Etsy weiter teilt oder bewertet.

Bei dem Online-Marktplatz ist sehr stark erkennbar, dass er eine genau auf den jeweiligen Social Media Kanal abgestimmte Content Strategie (siehe auch unsere Blogpost zum Thema „Social Media Marketing: Welcher Content für welchen Kanal? Teil 1“  und „Social Media Marketing: Welcher Content für welchen Kanal? Teil 2“.

Das diese Ausrichtung aufgeht zeigt die Hohe Anzahl an Followern, Likes, Kommentaren, geteilten Inhalten und natürlich der Unternehmenserfolg mit 1,35 Milliarden Umsatz.

Zusammenfassung

Alle drei Beispiele zeigen, dass der Erfolg ihrer Content-Marketing-Strategie u.a. auf folgenden Punkten basiert:

  • eine auf die Buyer Persona und der Buyer’s Journey zugeschnittenen Content Strategie
  • kostenfreier, gehaltvoller, lehrreicher Content mit Mehrwert für den Leser
  • der Einsatz von relevanten Keywords im Content 
  • eine auf den jeweiligen Social Media Kanal angepasste Content Strategie  
  • die regelmäßige Interaktion und der Austausch mit Interessenten und Kunden

Kostenloses Whitepaper

Veröffentlicht am 13.10.2014 und zuletzt aktualisiert am 05.09.2016

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter und Sie erhalten einmal pro Woche alle aktuellen Artikel bequem in Ihr Postfach.

Ihre E-Mail-Adresse: