Content Marketing mit SlideShare: Zwei Erfolgsbeispiele

Als professioneller Verbreitungskanal für Content wird SlideShare als Tool zunehmend attraktiver. Welche Marketing-Möglichkeiten es für Unternehmen bietet und welche Ergebnisse mit SlideShare erzielt werden können, zeigen wir Ihnen anhand der folgenden erfolgreichen Beispielen aus der Praxis.

slideshare

In unserem Artikel über SlideShare haben wir Ihnen davon berichtet, was SlideShare genau ist und wie Sie die Plattform in nur 5 Schritten für Ihr Content Marketing einsetzen können.

Um Ihnen einen tieferen Einblick in den Nutzen von SlideShare als Content Marketing Tool zu ermöglichen, präsentieren wir Ihnen heute 2 Erfolgsbeispiele für die Verwendung von SlideShare als Marketingkanal.

Framebench – Neue Reichweiten, mehr Registrierungen

Das Start-up-Unternehmen Framebench hatte zu Beginn hauptsächlich Content Marketing über Social Media Kanäle wie LinkedIn, Facebook, Twitter betrieben, um die Aufmerksamkeit für sein Produkt zu erhöhen. Schnell stellte das Unternehmen jedoch fest, dass es mit limitierten Reichweiten zu kämpfen hatte.

Auf der Suche nach einer Lösung entschied sich der Gründer von Framebench, Rohit Agarwal, für einen Versuch mit SlideShare. Mit 60 Millionen Besuchern im Monat und 215 Millionen Seitenaufrufen gilt die Plattform als„Stiller Riese des Content Marketings“. Hier tat sich für Framebench eine enorme Reichweite und ein neues professionelles Publikum auf.

Der erste Upload von Framebench auf SlideShare war ein Blogpost, der in eine visuelle Präsentation umgewandelt wurde. Die Präsentation konnte über 10.000 Views verzeichnen. Das waren zwar noch nicht allzu viele Leser, aber für Agarwal ein Zeichen, dass die Plattform wirklich rege Besucherzahlen hat.

 

Der nächster Upload auf SlideShare war optisch besser gestaltet und hatte den Titel „Wie man mit Kundenfeedback umgeht – für Designer“. Diese Präsentation wurde in nur zwei Wochen 400.000 mal angesehen. Mittlerweile sind es sogar über 1,4 Millionen Aufrufe!


Die SlideShare-Präsentation wurde auch in den Sozialen Netzwerken veröffentlicht und dort mehr als 500 Mal geteilt. Die über SlideShare generierte Aufmerksamkeit brachte Framebench zwei wesentliche Ergebnisse:

  • Spürbar mehr Website-Traffic und 500 Registrierungen in nur 3 Tagen. Davon wurden 45 % zu aktiven Nutzern des Produkts.
  • Durch den SlideShare PRO Account konnte Framebench auch „LeadShare“ nutzen. Dieser Dienst sammelt direkt über die hochgeladene Präsentation auf SlideShare Leads. So erhielt Framebench innerhalb von zwei Wochen 75 Leads. Davon waren 20 % qualifizierte Leads und 5 % wurden zu aktiven Usern.

Fit Small Business – 100 SlideShares und 260.000 Aufrufe in acht Monaten

Fit Small Business (FSB) ist ein Unternehmen, das Business-Beratung anbietet und von Beginn an auf der Suche nach dem besten Content Marketing Kanal war.

„Als wir mit Fit Small Business angefangen haben, wussten wir noch nicht, in wie kleinen, übersichtlichen Einheiten Geschäftsführer und Manager Content am liebsten bereit gestellt haben wollen. Bevorzugt diese Zielgruppe Artikel, SlideShares oder Videos? Wir begannen alle drei Varianten auszuprobieren,“ so der FSB Mitbegründer Marc Prosser. „Als wir festgestellt hatten, welches Medium am meisten Rücklauf erhielt, haben wir uns entschieden, den Fokus auf Artikel und SlideShare zu legen.“

In den folgenden acht Monaten stellte das Unternehmen 100 SlideShares online – ein beachtlicher Output.

Wie das machbar ist?

Prosser erklärt, dass jede Präsentation, die aus jeweils ca. 25 Folien besteht, den Einsatz von zwei Personen erfordert: Eine Person schreibt den Text für die Präsentation und die andere macht das Design.

Viele Präsentationen beruhen auf einem längeren Artikel aus einem Blog, der wiederum oft von einer dritten Person geschrieben wurde. Im Lauf der acht Monate hat das FSB-Team folgende Erkenntnisse gewonnen:

Mehr Bilder weniger Text:

Zu Beginn hat FSB zu viel Text in den SlideShares eingebaut.

Bei SlideShare geht es jedoch darum, Ideen sowie die wichtigsten Informationen zu einem Thema zu vermitteln und keine Details. Deshalb ist es völlig in Ordnung, nicht ALLES in die Präsentation einzubauen, was an Wissen über das Thema vorhanden ist.

Es ist sinnvoll, die Konzeption aufzuteilen:

FSB hat das wichtige Fazit gezogen, dass man nicht die wertvolle Zeit der Führungskräfte und Manager darauf verwenden sollte, das Layout einer Präsentation perfekt zu machen.

Dafür gibt es Kollegen im Team die das Design und die Formatierung übernehmen, was die Erstellung des Contents für die Firma günstiger macht.

Um den hohen Aufwand von drei Präsentationen pro Woche überhaupt bewältigen zu können, bedient sich FSB zweier Tricks:

1. Beliebte Themen aufgreifen

Das Team von FSB beobachtet jede Woche die aktuelle Presse und wählt Themen, basierend auf den folgenden drei Fragen aus:

Worüber möchte unsere Zielgruppe, unsere Buyer Persona etwas Interessantes lesen? Denn für die Attraktivität von Content ist es vor allem wichtig, dass die gewünschte Zielgruppe genau in diesem Gebiet nach Informationen sucht und verlangt.

Haben wir die Fähigkeit und Ressourcen, Content zu erstellen, der mit seiner Qualität aus den zum Thema bereits vorhandenen Angeboten heraussticht? Content zieht umso mehr, Interessenten an, je hochwertiger er ist.

Passt das Themengebiet strategisch zu unerem Geschäft, bzw. unseren Geschäftsinhalten? Es sollten nur Themen ausgewählt werden, die wirklich zur Content Marketing Strategie Ihres Unternehmens passen.

Eines der beliebtesten SlideShares von FSB ist „4 Schritte für Mobile Marketer die jedes Unternehmen umsetzen sollte“. FSB hatte dieses Thema aufgegriffen, weil der Bereich Mobile zur Zeit in aller Munde ist, so Prosser.

 

2. Gehaltvolle Listen als Content einsetzen

Laut Prosser von FSB lieben Menschen Informationen in Form von Listen. Daher hat FSB mehr und mehr „Top 25-Listen“ erstellt, um sich von anderen Content-Anbietern abzuheben, die meist nur mit „Top 10-Listen“ aufwarten. 10 Punkte zu finden ist noch recht leicht machbar, die wirkliche Herausforderung ist es jedoch, 25 gute Quellen aufzutun.

 

Damit Sie den Aufwand einschätzen können: Um eine Top 25-Liste zu entwerfen recherchiert das Team von FSB in ungefähr 100 verschiedenen Artikeln, SlideShares, Videos und Podcasts. Auch über Google betreiben sie eine intensive Recherche. Hier ist das Finden von gutem Content allerdings sehr zeitaufwendig, da man erst die Spreu vom Weizen trennen muss.

Ein abschließender Tipp von FSB: Den fertige SlideShare in einen passenden Blogpost einzubinden ist einer der besten Verbreitungskanäle für den Content und bietet dem Leser zusätzlichen Informations-Mehrwert.

Quelle: http://blog.slideshare.net/2014/04/25/fit-small-business-reaches-100th-slideshare-milestone/

Kostenloses Whitepaper  

Veröffentlicht am 26.09.2014 und zuletzt aktualisiert am 18.11.2016

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter und Sie erhalten einmal pro Woche alle aktuellen Artikel bequem in Ihr Postfach.

Ihre E-Mail-Adresse: