Datenschutz und Werbung - Was Marketer wissen müssen

Datenschutz_Werbung.jpgSie versenden eine Werbemail ohne zuvor die Einwilligungserklärung des Adressaten eingeholt zu haben? Hoffentlich nicht! Nicht nur, dass Spam-Mails schlichtweg nervig sind und sich mit diesem Vorgehen sicherlich kein neuer Top-Kunden an Land ziehen lässt - sehr schnell muss man bei Nicht-Einhaltung der Gesetzmäßigkeiten auch eine empfindliche Geldstrafe bezahlen!

Dennoch wissen viele Unternehmen noch viel zu wenig über das Thema Datenschutz in Bezug auf ihre Marketing-Aktivitäten. Da ist das Risiko, auch unbewusst in eine Datenschutz-Falle zu tappen, enorm.

Gemeinsam mit unserem Datenschutzbeauftragten "Projekt 29" wollen wir Ihnen deshalb im Hinblick auf "Datenschutz im Marketing" trockene Paragraphen übersichtlich näher bringen.

Unser erster Teil der Datenschutz-Serie steht dabei ganz im Zeichen der Werbung, ihren unterschiedlichen Formen und allen wichtigen Infos zur (elektronischen) Einwilligungserklärung.

In unserer Infografik wollen wir Ihnen in diesem Zuge heute einen visuellen Überblick über die wichtigsten Fakten die Marketer wissen müssen:

 

 

datenschutz-und-werbung-infografik

 

Die Werbung als Bestandteil des Marketings ist natürlich nur ein Themenbereich, der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen folgen muss. Wie verhält es sich z.B. mit den Urheberrechten an Bildern oder Mitarbeiterdaten auf der Firmen-Homepage, Gewinnspielen oder dem Umgang in Sozialen Netzen?

Diese und weitere Aspekte klären wir für Sie im Rahmen des Webinars "Datenschutz: Keine Freifahrt für's Marketing!", welches am 18.08.2015 von 16 - 17 Uhr stattfindet. Unser Datenschutz-Experte Christian Volkmer von "Projekt 29" beleuchtet die gesetzlichen Grundlagen sowie die möglichen Konsequenzen bei Nicht-Beachtung des Datenschutzes. Außerdem gibt er Ihnen Handlungsempfehlungen für ein datenschutzkonformes Marketing mit auf den Weg.

Veröffentlicht am 22.07.2015 und zuletzt aktualisiert am 19.10.2017