HubSpot für Startups: Leads von Anfang an

HubSpot für StartupEuphorie! – das dürfte die grundsätzliche Stimmung in vielen Startups am besten beschreiben. Damit die gute Laune auch dann anhält, wenn es um Leadgenerierung geht, betreibt HubSpot ein eigenes Startup Programm. Lassen Sie uns den Schwung mitnehmen und uns das Ganze näher ansehen!

Wachstum ist das Ziel: Jedes Startup möchte natürlich hoch hinaus. Und wenn man den eigenen Erfolg von Anfang richtig plant, dann wählt man zum Erreichen dieses Ziels Werkzeuge, die Wachstum fördern – und bestenfalls selbst mitwachsen. Das gilt gerade im Bereich Software: Zu oft berichten uns Kunden davon, dass sie sich in Gründerzeiten eine passende Software für CRM, eine andere für Sales und Marketing und eine dritte in Form eines CMS gekauft hatten. Um festzustellen, dass die "kleinen" Lösungen nicht mit der Unternehmensexpansion mithalten konnten und immer wieder Neukäufe – sowie die begleitende Datenmigrationsarbeit – nötig wurden. Doch dafür sollten Sie keine Zeit verschwenden, die Sie besser ins Wachstum Ihres Startups investieren …

Die Lösung: Software-Tools, die sich der Entwicklung Ihres Startups anpassen und Sie auf Ihrem Weg zum Erfolg flexibel begleiten. Und, besonders wichtig: die gerade in der Anfangsphase das Budget schonen.

Eine All-In-One Lösung ist die Software HubSpot, die Sie auf dem Weg vom Startup zum Enterprise-Unternehmen begleiten kann. Und das aus zunächst drei Gründen:

HubSpot meets Startup: die dreifach gute Kombi

1. HubSpot ist als Software-Suite modular aufgebaut: Ob Sie damit ein funktionsreiches CRM mit vielen automatischen Tools umsetzen wollen, die Prinzipien von Inbound Marketing umsetzen, Ihren Verkauf oder Ihren Service unterstützen wollen: Sie nutzen, was Sie brauchen. Und bezahlen natürlich auch nur, was Sie benötigen.

2. HubSpot unterhält ein eigenes Startup Programm: Damit werden aussichtsreiche Unternehmensideen gefördert, und Startups können HubSpot zu ermäßigten Konditionen nutzen. Mehr zum Startup Programm und wo Sie sich hierfür bei HubSpot anmelden können, folgt weiter unten im Text.

3. HubSpot ist zum Teil kostenlos: Das gilt zuallererst für das CRM, das gewissermaßen den Kern der HubSpot Plattform bildet. Gerade als Startup können Sie von Anfang auf das richtige Pferd setzen und Ihren Kundenstamm in einem wirkungsvollen CRM hegen und pflegen. Neben dem HubSpot CRM sind auch weitere Funktionen von HubSpot kostenlos und können, ganz nach Bedarf und Wachstum, ein Upgrade erfahren.

HubSpot: Ist das was für mein Startup?

HubSpot ist eine Software-Plattform für Inbound Marketing, die aus den Modulen ("Hubs" genannt) CRM, Sales, Marketing, Service und CMS besteht. Damit lässt die Inbound-Suite ideal an unterschiedlichste Bedürfnisse anpassen. Was HubSpot für Startups besonders interessant macht: Es kann als "kleiner Helfer" für Kontaktpflege, Marketing und Sales starten – und ist ab da fast beliebig skalierbar. Das bedeutet: Wenn Sie HubSpot von Anfang in Ihrem Startup einsetzen, müssen Sie auch später, im Rahmen der Expansion Ihres Unternehmens, nicht umsatteln. HubSpot ist Ihre All-In-One-Software für die gesamte Buyer's Journey, selbst bei großen Unternehmen und umfangreichen Kundenstämmen.

Eignet sich HubSpot für mein Startup? Finden Sie es heraus – in einem  unverbindlichen Gespräch mit unserem Experten. »

Dennoch: Einen Spezialisten zeichnet eben aus, dass er vornehmlich auf einem bestimmten Gebiet seine Stärken ausspielt. Und so verhält es sich auch bei HubSpot, wenn es um Startups geht: Zwar lässt sich HubSpot an unterschiedlichste Geschäftsmodelle anpassen; am besten spielt es aber bei B2B seine Stärken aus. Und auch, wenn das CMS hochgradig anpassbar und erweiterbar ist, wäre etwa ein kleiner Webshop wahrscheinlich bei einer anderen Lösung passender aufgehoben. Es gehört übrigens zu den Aufgaben einer kundenorientiert handelnden HubSpot Partneragentur wie HOPPE7, Startups darin zu beraten, inwieweit sie von HubSpot sinnvoll unterstützt werden können.

HubSpot ist vor allem dann für Ihr Startup geeignet, wenn Sie …

  • mit Inbound Marketing Interessenten auf sich aufmerksam machen wollen
  • die Neukundengewinnung und den Aufbau Ihres Kundenstamms über Online-Maßnahmen beschleunigen möchten
  • mit Ihrer Website vom Start weg Reichweite aufbauen und Leads generieren wollen
  • die Konversion von Interessenten zu Leads zu Kunden weitgehend automatisieren möchten

HubSpot Startup Programm: Gelebte Unterstützung

Es ist noch nicht so lange her, da war auch HubSpot als Inbound Marketing-Pionier noch ein kleines Unternehmen voller Visionen. Heute ist die Inbound Marketing Software ein globales Unternehmen, das weite Bereiche von Marketing und Sales neu definiert und die automatisierte Leadgenerierung auf ein neues Level gehoben hat. Von diesem Erfolg möchte das Unternehmen etwas weiter- und zurückgeben und hat daher das HubSpot für Startups-Programm ins Leben gerufen. In dessen Rahmen werden Startups auf zweierlei Wegen unterstützt: Zum einen durch extra auf sie zugeschnittene Services, etwa das "Setup für Startups" oder spezielle Trainings. Zum anderen durch konkrete Preisnachlässe, die im ersten Jahr der HubSpot-Nutzung bis zu 90% betragen können.

Eignet sich HubSpot für mein Startup? Finden Sie es heraus – in einem  unverbindlichen Gespräch mit unserem Experten. »

Um am Programm "HubSpot for Startups" teilnehmen zu können, muss sich Ihr Startup bei der Kapitalisierung entweder noch in der Seed-Phase, in der Start-up Phase oder in Series A befinden und von einem HubSpot-Startup-Partner unterstützt werden – die Liste der Partner finden Sie hier. Je nachdem, wie hoch das zur Verfügung stehende Venture Kapital ist, erfolgt die Rabattierung durch HubSpot für Startups.

Aber auch, wenn Ihr Unternehmen nicht direkt für eine Förderung durch "HubSpot for Startups" in Frage kommt, kann Sie HubSpot wirtschaftlich unterstützen, denn:

HubSpot ist skalierbar

Es wurde bereits erwähnt: Die Inbound Marketing Software HubSpot ist modular aufgebaut. Und das für viele Unternehmen (zunächst) wichtigste Tool, das CRM, ist kostenlos. Das bietet für Sie und Ihr Startup, selbst wenn Sie nicht für das HubSpot Startup Programm qualifiziert sind, einen immensen Vorteil: Sie können zunächst mit einem Gratis-CRM beginnen. Dann können Sie zum Beispiel den Marketing Hub und den Sales Hub von HubSpot nutzen. Und weiter Ihre gesamte Unternehmens-Website mit HubSpot CMS zur "Leadmaschine" machen. Und während der gesamten Zeit bleiben Sie und Ihr Team im HubSpot-Ökosystem. Sie nutzen also mit der Zeit immer umfangreichere Funktionen und Tools, bauen Ihre Inbound Strategie aus und perfektionieren Ihre Conversions – müssen aber nie die zugehörige Software wechseln oder sich um Dinge wie eine Datenmigration kümmern. Wenn Sie von Anfang an auf HubSpot setzen, können Sie also kostenlos beginnen und halten sich alle Möglichkeiten für Sales, Marketing und Service offen.

Im folgenden Video werden auch nochmal die wichtigsten Fragen zu HubSpot für Startups beantworten. Unsere Inbound Marketing Consultant Isabell Weiß ist im Gespräch mit Kaythlin Das, die direkt bei HubSpot für Startups arbeitet:

 

Darum HubSpot für Ihr Startup-Unternehmen

HubSpot ist die gesamtheitliche Lösung für Inbound Marketing, unterstützt Sie auf mannigfaltige Weise beim Aufbau und Ausbau Ihres Startups und verschafft Ihnen unter anderem diese Vorzüge:

1. Mehr Traffic, Leads und Kunden

HubSpot treibt das Unternehmenswachstum voran, indem es sich ganz auf die Generierung von Traffic, Leads und Kunden konzentriert. Die ideale HubSpot-Route einer Buyer's Journey sieht so aus:

  • leistungsstarke und sichere Website mit dem HubSpot CMS erstellen
  • mit Formularen, Newslettern sowie Premium Content Leads generieren und Conversions erzielen
  • Über Marketing-Automatisierung wie HubSpot Sequences Deals abschließen

2. Einheitliche Kundenbetreuung

Eine herausragende Kundenbetreuung verschafft Ihnen einen klaren Wettbewerbsvorteil und ist in Zeiten wechselfreudiger Kunden ein echter USP. Dementsprechend stellt HubSpot sein (kostenloses) CRM in den Mittelpunkt der Inbound-Software. Die Kontaktdaten-Zentrierung von HubSpot sorgt für eine herausragende und einheitliche Customer Experience. Egal, ob im Marketing, im Sales oder beim Service.

3. Ersparnis bei Trainingskosten

Wenn Sie sich Unterstützung durch einen HubSpot Solutions Partner holen, offeriert Ihnen dieser beim Kauf von HubSpot ein so genanntes Onboarding. Dieses gewährleistet, dass Ihr Team in die Nutzung von HubSpot eingearbeitet wird und jeder Mitarbeiter von Anfang an die Funktionen von HubSpot optimal nutzt. Durch diesen idealen Start in die Arbeit mit HubSpot wird der spätere Support-Bedarf verringert.

Wenn HubSpot im Einsatz ist, können das beim Onboarding erworbene Wissen erweitert und die Anwender-Fähigkeiten verfeinert werden – dank der HubSpot Academy und der HubSpot Knowledge Base. Diese digitalen Wissens- und Lernplattformen werden direkt von HubSpot zur Verfügung gestellt und ersetzen durch gezieltes Selbststudium so manches Training.

4. Integration in bestehende IT-Strukturen

HubSpot kann vieles, aber natürlich nicht alles – und so werden Sie in Ihrem Startup neben HubSpot noch weitere Software einsetzen, wie etwa Gmail, Zoom oder Slack. Weil HubSpot den Anspruch hat, die Plattform für all Ihre Aktivitäten rund um Marketing, Service, CRM und Sales zu sein, lassen sich viele Ihrer Lieblingstools direkt in HubSpot integrieren. Im HubSpot Marketplace finden Sie Apps zur nahtlosen Einbindung von HubSpot in Ihre IT-Landschaft

5. Sales und Marketing Automatisierung

Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche in Marketing und Sales:

  • das Wachstum Ihres Unternehmens
  • den Abschluss neuer Deals
  • die Bestandskundenpflege

Dabei werden Sie von den Automatisierungsmöglichkeiten von HubSpot unterstützt – weil Sie mit deren Hilfe z.B. genau den richtigen Zeitpunkt zum Nachfassen erwischen und Ihnen keine Conversion durch die Lappen geht. Zu den Automation Tools von HubSpot gehören unter anderem:

  • Sequences für Sales E-Mails
  • automatische Reminder, wenn ein Prospect auf der Seite war
  • Warnmeldung, wenn eine schlechte Bewertung abgegeben wurde

Mit den HubSpot Automations optimieren Sie – ganz automatisch – die Customer Experience und erleichtern sich den Arbeitsalltag.

6. Daten von Tag 1 an

In einem Punkt befinden sich Startups in einer komfortablen Situation: Sie können von Anfang an alles richtig machen! Und, wenn Sie HubSpot einsetzen, können Sie das auch mit konkreten Zahlen, KPIs und Reports belegen – zum Beispiel gegenüber dem Board oder den Investoren. Hier unterstützt Sie HubSpot mit seinem individuell anpassbaren Dashboard und diversen Reporting Tools.

Fazit: fragen!

Wie finden Sie heraus, ob Ihr Unternehmen am HubSpot Startup Programm teilnehmen kann? Wie erfahren Sie, ob HubSpot für Ihr Startup geeignet ist? Und wer sagt Ihnen, mit welchem Hub Sie am besten beginnen? Die Antworten weiß natürlich Ihre HubSpot Solutions Partner Agentur HOPPE7! Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin. Wir stellen Ihnen auch gerne einen Testzugang zu einer HubSpot-Demo zur Verfügung!

Neuer Call-to-Action

Veröffentlicht am 09.06.2020 und zuletzt aktualisiert am 10.08.2020

    15 Minuten Beratung HOPPE7 zu HubSpot

    Die aktuellsten Posts