INBOUND 2018: Das sind die neuen HubSpot Features

INBOUND 2018: Neue Produkte und Features von HubSpotJährlich veranstaltet HubSpot die Marketing Messe INBOUNDZwischen inspirierenden Vorträgen, Networking-Möglichkeiten und informativen Kursen werden hier auch die neuen Features von HubSpot vorgestellt. Und diese möchten wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten. Hier kommt unser kompakter Überblick über die wichtigsten neuen Features:

HubSpot CMS

Das Content Management System (CMS) von HubSpot ist nun als Einzelprodukt verfügbar. Bisher war das CMS nur als Teil der Marketing Software zu erwerben und damit für viele Inbound Anfänger oder für kleinere Unternehmen etwas zu mächtig. Nun können wir unseren Kunden zunächst auch "kleinere" Wünsche erfüllen, wie einen Website Relaunch.

Neben einem Blog lassen sich mit diesem viele Bausteine einer Inbound Marketing Strategie umsetzen, wie etwa das Erstellen von Landing Pages oder das Versenden von personalisierten Marketing E-Mails. Das CMS lässt sich später natürlich um alle anderen HubSpot Features erweitern und upgraden. 

HubSpot Growth Suite

Die HubSpot Growth Suite vereint alle HubSpot Bestandteile (CRM, Marketing Hub, Sales Hub und Service Hub) in einem einzigen Software-Bundle. In jedem Paket sind je nach Version (Starter, Professional oder Enterprise) unterschiedliche Features enthalten. Auch eine kostenlose Version (mit reduziertem Umfang) ist verfügbar. 

HubSpot Video

Bewegtbild wird immer wichtiger: Täglich werden beispielsweise über 1 Milliarde Minuten Filmmaterial auf YouTube angesehen. Auch in der Marketing-Welt ist Video ein wichtiges Format. HubSpot Video soll das Erstellen und den Einsatz von Bewegtbild im Marketing vereinfachen. Hierbei handelt es sich jedoch um eine externe Partnerschaft; der Service wird durch eine Integration von Vidyard ermöglicht. 

 

Das neue Feature ist mit unterschiedlichem Funktionsumfang im Marketing Hub, im Sales Hub und im Service Hub (jeweils verfügbar für die Versionen Professional and Enterprise) enthalten.

  • Marketing Hub: Videos können über HubSpot in die eigene Website und den Blog eingebunden werden. Außerdem können Sie CTAs und Forms für Videos erstellen. Diese erscheinen dann am Ende eines Videos. Der Zuschauer kann hier seine Daten eintragen, um so mehr Informationen und Follow-Up E-Mails zu erhalten.
  • Sales Hub: Erstellen Sie personalisierte Videos für Leads und Kunden direkt im CRM. 
  • Service Hub: Auch über den Service Hub können Sie personalisierte Videos für Kunden generieren. Der Kundenservice kann beispielsweise seinen eigenen Bildschirm aufnehmen und somit Probleme anhand eines echten Beispiels anschaulicher und schneller erklären. 

Neuerungen im Marketing Hub Professional

Für die Professional Version des Marketing Hubs gibt es einige wichtige Neuerungen, welche Marketern mehr Kontrolle und Flexibilität ermöglichen sollen: 

  • Firmen-basierte Workflows: Nutzen Sie Auslöser, welche direkt auf eine bestimmte Firma zugeschnitten sind.
  • Teams in HubSpot lassen sich nach bestimmten Kategorien, wie Land oder Arbeitsbereich, filtern. In der Professional Version lassen sich 10 Teams zusammenstellen, in der Enterprise Version sogar bis zu 50. Durch das Team-Feature können Sie viele Funktionen den richtigen Ansprechpartnern zuordnen, beispielsweise Konversationen über Chat und Bot auf das Sales- oder Service-Team, je nachdem wo Sie diese nutzen möchten.
  • Smart Content Reporting: Smart Content verändert die Inhalte Ihrer Website je nach Besucher und zeigt benutzerspezifische Inhalte an. Hierzu lassen sich nun ebenfalls spezifischere Reports einsehen, welche Ihnen nützliche Optimierungspotenziale aufzeigen.
  • Neue Ansichten für das Analytics-Tool: Es sind nun viele zusätzliche Parameter verfügbar. Betreiben Sie Ihren Corporate Blog beispielsweise über eine Subdomain, können sie diese nun isoliert analysieren. So können Sie zum Beispiel kinderleicht herausfinden, wie viel Traffic über soziale Medien auf Ihren Blog kommt.

Neuerungen im Marketing Hub Enterprise

Auch für die Enterprise Variante des Marketing Hubs gibt es viele neue Features. Darunter sind unter anderem die folgenden: 

  • Neue Ansichten für das Analytics-Tool und Teams (bis zu 50): Gleiche Funktionen wie im Marketing Hub Professional (siehe oben).
  • Vorausschauendes Lead Scoring: Hier hat HubSpot stark in Künstliche Intelligenz investiert und ein Predictive Lead Scoring entwickelt, welches nun noch besser und exakter Leads (basierend auf ihrer Wahrscheinlichkeit Kunde zu werden) bewertet. Dies erleichtert es Ihrer Sales Abteilung, die richtigen Leads für den Verkauf zu identifizieren.
  • Benutzerdefinierte Bots: Bots können nun individuell programmiert werden, um bestimmte Funktionen zu erfüllen. Beispielsweise können Sie vorab Antworten auf häufig gestellte Nutzeranfragen hinterlegen. Diese spielt der Bot dann automatisch aus.
  • Slack Integration: Slack ist ein Messenger-Dienst für den Business-Bereich. Die neue native Integration erleichtert die Benutzung von HubSpot und Slack. Somit ist Ihr Team immer und überall untereinander und über die gemeinsame Inbox (dazu weiter unten mehr) mit Ihren Kunden verbunden.

Sales Hub Enterprise

Neben Sales Hub Starter und Professional gibt es nun auch für den Sales Bereich eine Enterprise Version. Diese enthält unter anderem folgende Features:

  • Playbooks: Legen Sie direkt in HubSpot Best Practices und Anleitungen für das eigene Sales Team an. Welche Informationen kann der Verkauf Leads zu spezifischen Fragen schicken? Wo liegt in wenigen Worten der Mehrwert von neuen Produkten? All das können Sie nun noch besser organisieren und Ihrem Team über selbst erstellte Playbooks erklären.
  • eSignatur: Ob Unterschriften oder Zitate: Diese lassen sich nun als eSignatur direkt in HubSpot speichern und verwenden.
  • Aufnehmen und Transkribieren von Anrufen: Telefonanrufe, die über HubSpot getätigt wurden, können Sie künftig nicht nur aufnehmen, sondern sogar transkribieren lassen. Aktuell ist dies jedoch nur auf Englisch verfügbar. 

HubSpot Conversations  

HubSpot Conversations ist eine universale Toolbox für alle Mitarbeiter. Es vereint Live Chat, Team E-Mails und Chatbots miteinander und sammelt alle Nachrichten auf einem Platz. Conversations ist kostenlos verfügbar, denn persönliche 1 zu 1 Kommunikation ist ein essentieller Bestandteil für eine gute Kundenerfahrung und wird von HubSpot künftig noch mehr in den Fokus des Interesses gelegt.

Service Hub Enterprise 

Nicht nur für den Sales Hub hat HubSpot eine Enterprise Version vorgestellt, sondern auch für das Service Hub. Hier ein paar interessante Features:

  • Goals (Beta): Dadurch lassen sich benutzerdefinierte Ziele für bestimmte Kunden setzen.
  • Health Scoring (Bald verfügbar): Hierdurch lässt sich besser verstehen, wie glücklich Kunden mit den eigenen Produkten oder Dienstleistungen sind.
  • Playbooks: Hinterlegen Sie direkt in HubSpot Best Practices und Anleitungen für das eigene Service Team, ähnlich zu den Playbooks im Sales Bereich. Diese können auch als Weiterbildungs-Ressource genutzt werden.

Fazit und Ausblick

Insbesondere die Auslagerung des CMS stellt eine interessante Entwicklung dar. Hierdurch spricht HubSpot nun auch explizit kleinere Firmen oder Privatpersonen an, für die der Marketing Hub zu viel des Guten ist. Gleichzeitig deutet die Expansion der Enterprise Version für Marketing, Sales und Service auch darauf hin, dass HubSpot sich für etwas größere Unternehmen und Aufträge öffnen will.

In ihrer Keynote erklärten die HubSpot Gründer Brian Halligan & Dharmesh Shah die Entwicklung vom (in ihren Augen veralteten) Verkaufs-Trichter hin zu einem Verkaufs-Flywheel. In diesem ist der Kundenservice bzw. eine gute Experience des Kunden mit den eigenen Produkten und Dienstleistungen eine wichtige Komponente für Erfolg. Auch das kostenlose Produkt HubSpot Conversations, welches die Kommunikation mit Kunden erleichtert, macht deutlich, wie wichtig HubSpot ein guter Kundenservice ist. 

 

Wir freuen uns auf jeden Fall auf den Einsatz dieser vielen tollen Features. In unserem Blog werden wir diese natürlich genau unter die Lupe nehmen und Ihnen unsere Erfahrungen mitteilen. 

Falls Sie Fragen zu einem dieser Produkte haben können Sie sich auch direkt an HOPPE7 wenden. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Übrigens: Informationen über alle neuen eingeführten Features gibt es in dieser Produkt Übersicht von HubSpot

Inbound Marketing Whitepaper

Veröffentlicht am 13.09.2018 und zuletzt aktualisiert am 13.09.2018