INBOUND19: Die neuen HubSpot Updates sind da – und wir lieben sie

INBOUND 2019 Neue Features HubSpotIt's INBOUND time! Jährlich veranstaltet HubSpot eine große Marketingmesse in Boston und veröffentlicht dabei jede Menge neue Tools und Produktupdates. Wir zeigen Ihnen was neu ist, warum wir die Features lieben und wie die Updates auch Ihrem Unternehmen dabei helfen, besser zu wachsen. 

Die neuen Features machen die HubSpot-Plattform benutzerfreundlicher, stehen Unternehmen jeder Größe zur Verfügung und haben direkte Auswirkungen auf Ihre täglich Arbeit. Manche der neuen Features sind zunächst in der Beta-Version von HubSpot verfügbar. Hier kann sich jeder HubSpot Nutzer dafür anmelden

Und jetzt lassen Sie uns einfach direkt starten mit den neuen Features:

Ordner für Workflows

Ein kleines, aber feines Update und für uns eins der besten, denn: Wir lieben Ordnung. Genau wie im Datei-Manager oder bei den Sequenzen kann man nun auch im Workflow Tool verschiedene Ordner anlegen, was zu mehr Übersicht in dem bis dato sehr unübersichtlichen Tool führt. Sicherlich: Wenn man gerade erst mit Workflows startet, dann hat man noch den Durchblick. Je länger man jedoch damit arbeitet, desto mehr Workflows braucht man. Und da diese oft nicht zeitlich begrenzt sind und bestehen bleiben, sammeln sich über die Jahre viele an. Mit der neuen Ordner-Funktionalität bleibt nun auch das Workflow Tool übersichtlich.

Ordner HubSpot WorkflowsIhr Nutzen: Ordnung bei den Workflows und schnelleres Finden von bestimmten Workflows. Unser Tipp: Machen Sie sich so schnell wie möglich an die Arbeit, die bestehenden Workflows in Ordner zu packen. Und: Denken Sie dabei an eine einheitliche Nomenklatur.

Drag-&-Drop Editor

Marketing- und Sales-Mitarbeiter werden sich freuen! Denn mit den neuen Drag-&-Drop Editoren (in Beta!) ist es noch einfacher, E-Mails, Webpages und Knowledge Base Artikel zu erstellen – und das ohne fundiertes Wissen in HTML & CSS. 

Ihr Nutzen: Schneller und einfacher Vorlagen erstellen und Anpassungen an diesen vornehmen. Unser Tipp: Lassen Sie sich einmal gute Vorlagen mit verschiedenen Modulen und Gestaltungsmöglichkeiten programmieren und abspeichern. Diese können Sie dann für Ihre zukünftige Arbeit verwenden und nach Belieben verändern. 

BTW: Anscheinend soll es bald auch einen Drag-&-Drop Editor für die Erstellung von Landing Pages geben – und das schon für Marketing Starter. Wir sind gespannt und halten Sie auf dem Laufenden. 

Facebook Messenger Integration & Social Boost

Das ist zwar zunächst nur in der Beta-Version enthalten, aber jedoch schon jetzt ein tolles Feature: Die native Integration zwischen HubSpot Conversations und dem Messenger von Facebook. Falls Ihre Kunden sich hauptsächlich in Facebook aufhalten, dann könne Sie diese nun genau dort abholen und direkt in der Plattform mit ihnen kommunizieren. 

Außerdem neu in der Beta-Version: Social Boosting von Facebook. Damit können Sie Postings, die bereits veröffentlicht wurden und gut performen, durch eine bezahlte Anzeige zusätzlich pushen.

Ihr Nutzen: Jede Messenger Nachricht finden Sie direkt in Ihrem Conversations Tool – und somit wird HubSpot zu einer noch effizienteren All-in-One Plattform. 

Kostenlose E-Mail & Ads Features

Die Info, dass das E-Mail Marketing und Ads Tool nun auch in der HubSpot Marketing Free Version freigeschaltet sind, gibt es zwar schon seit einigen Wochen. Trotzdem ist sind diese kostenlosen E-Mail und Ads Versionen nochmal erwähnenswert. 

E-Mail HubSpot

Ihr Nutzen: Schmal (und ohne monatliche Kosten) starten und je nach Bedarf die Tools um die leistungsstärkeren Versionen erweitern. Somit passt sich HubSpot genau an die Bedürfnisse von kleinen, mittleren und großen Kunden an. Außerdem: Nutzen Sie bereits das CRM von HubSpot, dann haben Sie mit den neuen kostenlosen Features nun alle Tools parat, um Leads zu generieren und zu bearbeiten. Inbound Marketing light also!

Neues Look&Feel für den App-Marketplace

Neue Apps und neue Kategorien, um diese zu finden: Zunächst erscheint dieses Update vielleicht etwas langweilig, es macht den App-Marketplace von HubSpot jedoch enorm benutzerfreundlich. Vor allem die Endnutzer-Kategorien (für Apps Marketing-Teams, Apps für Startups etc.) sind super hilfreich. 

Ihr Nutzen: Schneller eine passende App finden, die Sie bei der täglichen Arbeit unterstützt und somit Ihren HubSpot Account noch effizienter macht! Zum Beispiel: Die Slack-App für HubSpot.

Business Card Scanner für Ihr Handy

Manuelles Einpflegen Adé: Mit dem BusinessCard Scanner von HubSpot können Sie automatisch die Daten von einer Visitenkarte ins HubSpot CRM übertragen. Super praktisch für Messen und große Events! Jetzt als App für Android und iOS verfügbar.

Ihr Nutzen: Schnelle und einfache Leadgenerierung für unterwegs. 

Coming Soon...

Hier noch ein Überblick der neuen Features für den Sales Hub Professional, die in den nächsten Monaten veröffentlich werden und auf die wir schon jetzt super gespannt sind:

  • digitale eSignatur für Quotes
  • neue Eigenschaftsfelder im CRM, die mit Daten aus anderen Feldern rechnen
  • "Buy-now" Call-to-Action (für diesen muss man jedoch Stripe als Bezahlsystem nutzen)
  • Attribution Reporting (Marketing Hub Enterprise): Damit können Sie z.B. zeigen, dass eine Kampagne 10.000€ wert war, weil 12% der E-Mail Empfänger einen Deal abgeschlossen haben. 

Achtung: Im November 2019 werden die Preise für Sales Hub Professional (und für die zusätzlichen Nutzer), sowie für Marketing Hub Starter erhöht. Lizenzen die vor November 2019 abgeschlossen wurden, werden nicht teurer, bekommen jedoch ein Upgrade mit allen neue Features.

Alle neuen Updates können Sie auch auf der HubSpot Website und im HubSpot Blog nachlesen. Und bei Fragen? Einfach bei HOPPE7 melden. Wir sind für Sie da! 😊

Click me

Veröffentlicht am 06.09.2019 und zuletzt aktualisiert am 06.09.2019

    Click me

    Die aktuellsten Posts