Online Marketing: Neu im Job? In 100 Tagen zum Erfolg!

Online-Marketing_Manager

Herzlichen Glückwunsch, die wichtigste Hürde haben Sie bereits gemeistert. Sie haben sich gegenüber Ihren Mitbewerberinnen und Mitbewerbern durchgesetzt, im Vorstellungsgespräch überzeugt und die begehrte Stelle erhalten. Klar, dass Sie es gar nicht mehr erwarten können, Ihren neuen Job als Online-Marketing Manager anzutreten und auf der Karriereleiter durchzustarten.

Nun gilt es, den Fokus auf die ersten 100 Tage im neuen Job zu legen. In dieser Zeitspanne, da sind sich die Experten einig, werden die wichtigsten Weichen für Ihren persönlichen Werdegang im Unternehmen gestellt.

Führen Sie Ihr Team auf die Erfolgsspur, sammeln Sie Pluspunkte auf Ihrer Habenseite und beweisen Sie, dass Sie bereit sind ein Leben lang zu lernen und besser zu werden. Mit meinem Blogbeitrag verrate ich Ihnen wichtige Tipps, die Ihnen helfen, diese wichtige Periode professionell zu meistern.

Teil 1: Tag 1 bis 25

Um eine bessere Übersicht zu gewährleisten, habe ich die gesamte Zeitspanne in vier gleich große Abschnitte geteilt und den einzelnen Phasen je eine eigene Folge gewidmet.

Gerade die ersten 25 Tage gleichen oftmals einem Wechselbad der Gefühle. Die Phase ist geprägt vom Ankommen im Unternehmen und von der persönlichen Organisation, während Sie sich bereits kopfüber ins nächste Projekt stürzen werden.

Gerade in der allerersten Zeit ist es wichtig, den eigenen Übereifer ein wenig zu zügeln. Natürlich wollen Sie Ihren Vorgesetzten und Kollegen jetzt zeigen, wie smart, dynamisch und gelassen Sie sind. Viel wichtiger ist es jedoch, der Welt zu beweisen, dass Sie unglaublich gut im Lernen sind. Hören Sie zu, saugen Sie Informationen auf und machen Sie sich Notizen. Und verzweifeln Sie nicht!

Es ist ganz normal, dass Sie in der ersten Woche eine unglaubliche Menge an Input erhalten. Umso wichtiger ist es, am Wochenende richtig auszuschlafen und abzuschalten. Sonntagabends oder am Montagmorgen ist der perfekte Zeitpunkt, einen Blick auf die gesammelten Notizen zu werfen, um optimal vorbereitet in die zweite Arbeitswoche zu starten.

Leben am Puls der Zeit

Jetzt gilt es, das Team kennenzulernen. Gerade in der Anfangszeit ist es wenig ratsam, das Mittagessen alleine am Schreibtisch einzunehmen. Gehen Sie auf Ihre Arbeitskollegen zu und lernen Sie diese besser kennen. Achten Sie stets auf Höflichkeit und Respekt und behalten Sie die zeitlichen Ressourcen Ihrer Teammitglieder im Auge.

Darüber hinaus sollten Sie sich gut auf die Treffen vorbereiten. Überlegen Sie sich also bereits im Vorfeld Themen, die sie mit Ihren Kollegen besprechen können und passen Sie diese am jeweiligen Wissen und Erfahrungslevel Ihrer Gesprächspartner an.

Als Online-Marketing Manager ist es ja Ihr Beruf, stets Up-to-Date zu sein und die aktuellen Trends zu kennen. Falls Sie sich dennoch unsicher fühlen, schadet es nicht, im Vorfeld z.B. wichtige Kennzahlen nachzuschlagen.

Der Schlüssel liegt in der IT-Abteilung

Nun ist es an der Zeit, die Schlüsselfiguren innerhalb der IT-Abteilung kennenzulernen und neue Freundschaften zu schließen. Zeigen Sie sich perfekt organisiert. Verschaffen Sie sich einen Überblick und den Zugriff auf die wichtigsten Tools, Technologien und Programme, die innerhalb Ihres Unternehmens genutzt werden.

Mit einem kompetenten Verbündeten an Ihrer Seite lassen sich die ersten Schritte im neuen Job natürlich viel angenehmer meistern. Ein guter Mentor an der richtigen Schnittstelle ist geradezu perfekt. Suchen Sie sich Ihre Vertrauensperson mit Bedacht aus. Wenn sie weiß, mit welchen Mitteln sich Vorgesetzte überzeugen lassen und wie Sie an ein zusätzliches Netzanschlusskabel kommen, haben Sie eine gute Wahl getroffen. 

Strategie, Vision, Mission

Darüber hinaus ist es wichtig, sich so früh wie möglich mit der so genannten „Vision & Mission" eines Unternehmens zu befassen. Dabei handelt es sich oft um einen wichtigen strategischen Management-Leitfaden, der sich mit der Mission eines Unternehmens, den zugrunde liegenden Strategien, den Plänen diese umzusetzen sowie mit den möglichen Hemmnissen und Zielvorgaben auseinandersetzt. Sollte es in Ihrem Betrieb keine offizielle „Vision & Mission" geben, ist es umso wichtiger, sich gründlich mit der Unternehmensphilosophie auseinanderzusetzen und die Ziele für das laufende Geschäftsjahr zu kennen.

Bringen Sie zügig in Erfahrung, inwiefern sich auch die Ziele im Marketing-Team von seinem Pendant im Verkauf unterscheiden und machen Sie sich Ihre eigene Position dazu bewusst.

Jetzt ist die Zeit des Fragens

Natürlich ist es ein großer Unterschied, ob Ihre Stelle neu geschaffen wurde oder Sie eine etablierte Rolle ausfüllen sollen. Gerade in ersterem Fall bieten sich gerade jetzt eine Vielzahl an Möglichkeiten, frischen Schwung in Ihr Unternehmen zu bringen. Der Alltag kommt schneller als man denkt.

Nutzen Sie auch Ihre Position als Neuling und fragen Sie, wann immer sich die Möglichkeit bietet. Leichter kommen Sie nie wieder an wertvolle Informationen. Eine der wichtigsten Fragen überhaupt ist übrigens die Frage nach den Erwartungen, welche Ihr berufliches Umfeld an Sie hat. Scheuen Sie sich nicht, sie Ihren Vorgesetzten, aber auch den Kollegen zu stellen.

Die ersten Projekte

Während der ersten 100 Tage im neuen Job sollten Sie mindestens fünf relevante Projekte bearbeiten. Hier ist es wichtig, schnelle Erfolge zu erzielen, die sich positiv auf die kommenden Monate und Jahre auswirken. Dabei kann es sich zum Beispiel um den Entwurf eines Templates, eines Workflows oder um einen Contentplan handeln. Im Idealfall unterstützt Sie ihr Vorgesetzter dabei, das „Warum“, also das große Ganze zu keinem Zeitpunkt aus den Augen zu verlieren.

Bei der Entwicklung neuer Marketing-Maßnahmen sollten Sie so genannten SMARTen Zielen oberste Priorität einräumen. Der Begriff SMART ergibt sich hierbei aus folgenden englischen Begriffen: S wie Specific, M wie Measurable, A wie Attainable, R wie Relevant und T wie Timley.

Bei jeder Aktion steht selbstverständlich die anvisierte Zielgruppe oder besser, die fokussierte Buyer Persona im Zentrum der Überlegungen. Analysieren Sie unbedingt in den ersten 25 Tagen welche Buyer Personas Sie und Ihr Unternehmen ansprechen möchten, um von Beginn an ein Höchstmaß an Effektivität und Effizienz zu erreichen.

Ausblick auf Teil 2

Im nächsten Teil unserer Serie "Die ersten 100 Tage im Job" möchte ich Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Aufgabenbereiche in Ihrem Job als Online Marketing Manager vorstellen. Neben Contentplanung und -erstellung werden wir über Keywords sprechen.Inbound Marketing mit HubSpot

Veröffentlicht am 22.05.2015 und zuletzt aktualisiert am 08.08.2016