Social Media-Marketing: Facebook für Einsteiger

6920e7b5-4792-4a0a-ba4d-7cb88f53ca5bDieser Blogpost ist Teil 1 unsererer Serie Social Media Marketing für Einsteiger

Sie haben für Ihr Unternehmen noch keine Facebook-Seite? Und trauen sich auch noch nicht so recht an das Thema ran?

Keine Angst, dafür muss man kein Internet-Profi sein. Mit einigen wenigen Klicks und Eingaben haben Sie eine solche Seite erstellt!


1. Das Anlegen der Seite

Die einzige Voraussetzung, um eine Unternehmensseite zu erstellen: Sie müssen bereits einen persönlichen Facebook-Account besitzen. Loggen Sie sich mit diesem ein und rufen Sie folgenden Link auf: https://www.facebook.com/pages/create.php.

Hier wählen Sie zunächst die Art Ihres Unternehmens aus (z.B.: “Lokales Unternehmen oder Ort” für ein regionales Unternehmen, wie einen Laden, „Unternehmen, Organisation oder Institution” für Ihr Unternehmen ohne regionalen Bezug oder “Marke oder Produkt”).

Wählen Sie nun im Dropdown-Menü die passende Unterkategorie für Ihr Unternehmen aus (z.B.: „Beratung“, „Dienstleistungsunternehmen“, ...) und geben Sie den Namen Ihres Unternehmens sowie die Adresse und Telefonnummer an.

2. Einrichten der Seite

Nun fragt Facebook die wichtigsten Daten Ihres Unternehmens ab. Geben Sie möglichst ausführlich Auskunft, um Ihren zukünftigen Fans die Orientierung zu erleichtern. Im ersten Reiter „Info“ ist es besonders wichtig, die Webseite Ihres Unternehmens einzutragen (damit Facebook-User per Link einfach und direkt darauf zugreifen können) und eine möglichst treffende Beschreibung anzugeben.

Wählen Sie auch eine eindeutige Facebook-Webadresse aus, um Nutzern dabei zu helfen, Ihre Seite zu finden. Achtung: Sobald diese einmal festgelegt wurde, kann sie nur einmal geändert werden! Im zweiten Reiter „Profilbild“ können Sie nun das Bild bzw. Foto hochladen, dass Ihre Facebookseite künftig zieren wird. Sowohl das Hochladen von der Festplatte Ihres PCs als auch das Importieren von Ihrer Webseite ist möglich.

Im dritten Reiter können Sie Ihre Unternehmensseite per Klick auf den entsprechenden Button nun zu den Favoriten Ihres persönlichen Facebook-Accounts hinzufügen, um so jederzeit einfach darauf zugreifen zu können. Achtung! Obwohl die Angaben auf Ihrer Seite noch nicht vollständig sind, ist diese für Besucher bereits sichtbar.

Um das zu ändern, sollten Sie unter „Einstellungen“-„Allgemein“-„Sichtbarkeit der Seite“ den Button „Veröffentlichung der Seite rückgängig machen“ auswählen. Nun können Sie in aller Ruhe die Feinheiten ausarbeiten.

3. Seiteneinstellungen bearbeiten

Die Voreinstellungen, die Facebook für jede neue Seite vornimmt, gehen sehr locker mit dem Datenschutz um. Für Ihre Unternehmensseite, mit deren Inhalten Sie ja für die User möglichst leicht zu finden sein wollen, ist das nicht unbedingt von Nachteil. Nehmen Sie sich trotzdem die Zeit, unter „Einstellungen“ vor allem die Punkte „Allgemein“ und „Seiteninfo“ einmal durchzugehen. Besonders die Unterpunkte „Beitragsoptionen“, „Markiererlaubnis“ und „Seitenmoderation“ sollten Sie beachten.

Unter dem Punkt „Rollen für die Seite“ können Sie anderen Personen, die an der Seite mitarbeiten, verschiedene Positionen und somit verschiedene Zugriffsoptionen zuweisen (z.B.: Administrator [mit vollem Zugang zu allen Seitenbereichen] oder Redakteur [mit der Möglichkeit, auf Kommentare oder Nachrichten im Namen der Seite zu antworten]) .

Ganz wichtig ist, wie bei einer Homepage auch, das Impressum. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie den gesetzlichen Verpflichtungen genüge tun und sich vor einer möglichen Abmahnung schützen – hier können Sie die Details nachlesen: http://allfacebook.de/policy/update-nach-designaenderungen-anleitung-zum-sicheren-facebook-impressum.

Nachdem Sie alle Einstellungen nach Ihren Wünschen bearbeitet haben, können Sie Ihre Unternehmensseite nun wieder öffentlich zugänglich machen (wiederum über „Einstellungen“--> „Allgemein“ → „Sichtbarkeit der Seite“)

4. Seite mit Inhalten füllen

Noch ist Ihre Seite, abgesehen von den allgemeinen Informationen, leer und damit für Facebook-User uninteressant. Hauchen Sie Ihr also Leben ein. Mit dem neuen Layout der Facebook-Seiten können Sie nun wie in einer Chronik auch Daten aus der Vergangenheit anschaulich präsentieren.

Gründungsdatum Ihres Unternehmens und wichtige weitere Meilensteine empfehlen sich als erste Inhalte für Ihre Seiten-Chronik. Wählen Sie dazu im Statusfeld (siehe Grafik) den Reiter „Veranstaltungen/Meilenstein +“, füllen Sie die vorgegebenen Felder aus und fügen Sie ein passendes Foto ein. Folgende Themen sind auch geeignet, um Ihre noch neue Seite ein wenig zu füllen:

  • Stellen Sie Ihre Produkte und Leistungen vor. Es sollte auf den ersten Blick erkennbar sein, wofür Ihr Unternehmen steht. Dies können Sie über Fotos, Videos oder Texte erreichen.
  • Stellen Sie Ihr Team bzw. Ihre Mitarbeiter vor. Erzählen Sie, wer sie sind und was sie für Ihre Firma leisten. Nutzer wollen mit echten Menschen kommunizieren, nicht mit anonymen Marken. Besonders kleine und mittlere Unternehmen können von der so entstehenden Kundennähe profitieren.

5. Fans generieren

Um die ersten Fans zu bekommen, laden Sie am Besten zunächst einmal Ihre gesamte Freundesliste ein, Ihre Seite mit „gefällt mir“ zu markieren. Auf der linken Seite der Chronik werden unter dem Reiter „Personen“ alle Kontakte ihres persönlichen Facebook-Accounts angezeigt, die Sie nun mit dem Button „Einladen“ dazu auffordern können, Ihrer Unternehmensseite und damit allen folgenden Posts und Beiträgen zu folgen. Wenn nun auch noch all Ihre Mitarbeiter Ihre neue Unternehmensseite „liken“ und wiederum alle ihre Freunde auffordern, dies zu tun, haben Sie im Handumdrehen Ihre ersten Follower.

Machen Sie sich nun in aller Ruhe mit Ihrer Seite und den grundlegenden Funktionen vertraut. Der Startschuss für Ihr Social Media Marketing ist gefallen! Im nächsten Beitrag unserer Facebook-Reihe werde ich Ihnen dann die Grundzüge des viralen Marketings näher bringen und Ihnen zeigen, wie Sie mit Facebook-Werbung im Idealfall mit kleinem Aufwand viel Nutzen erzielen können.

Social Selling Webinar

 
Veröffentlicht am 18.08.2014 und zuletzt aktualisiert am 08.09.2016

Kostenloses Webinar: 31.Mai 2016 | 11:00 Uhr

Marketing nach der EU-Datenschutzgrundverordnung

Ein Fahrplan zum richtigen Datenschutz 2018

Mit Christian Volkmer (Projekt 29 GmbH & Co. KG)

Webinar: Marketing nach der EU-Datenschutzgrundverordnung: Jetzt kostenlos anmelden!