Social Media Marketing: Facebook für Einsteiger II

Facebook Marketing für Einsteiger

Dieser Blogpost ist Teil 2 unsererer Serie Social Media Marketing für Einsteiger

Mit den Tipps aus dem Post Social Media-Marketing: Facebook für Einsteiger ist es einfach, eine Unternehmensseite auf Facebook zu erstellen und einzurichten.

Als nächstes empfiehlt sich die Erstellung eines Facebook-Kommunikationsplans. Ich habe Ihnen im letzten Post bereits ein paar Vorschläge gemacht, mit welchen Inhalten Sie Ihre bis dato leere Chronik am Anfang füllen können.

Langfristig denken lohnt sich

Bevor Sie nun versuchen, möglichst viele Fans auf Ihre Facebook-Unternehmensseite zu locken, sollten Sie sich unbedingt einen Plan machen, welche Inhalte Sie wann und wie einspeisen wollen.

Eine Facebook-Fanseite ist ein langfristiges Projekt und eine Seite, auf der nach einer kurzen Startphase bald gar keine Einträge mehr erscheinen, wird kaum Fans finden und halten können. Dasselbe gilt aber auch für zu viele und konzeptlos erstellte Beiträge. Erstellen Sie also am besten einen mittel- bis langfristigen Plan, wann welche Inhalte gepostet werden sollen.

Mögliche Inhalte wären zum Beispiel:

  • Neue Produkte oder Leistungen Ihres Unternehmens
  • Fotos von einem Event, das Sie veranstaltet, an dem Sie teilgenommen haben oder von dem Sie denken, dass es auch für Ihre Fans und Kunden interessant sein könnte. Wenn Sie kein eigenes Bildmaterial haben, können Sie die Fotos eines anderen Nutzers oder einer Webseite verlinken.
  • Aktuelle Sonderaktionen Ihres Unternehmens
  • Zitierte, geteilte oder verlinkte Inhalte externer Websites oder Blogs, die für die eigenen Fans interessant sein könnten
  • News rund um das Thema Ihrer Facebook-Seite (Beispielsweise Zahlen und Fakten einer neuen Studie zur Reichweite von Printwerbung in verschiedenen Zielgruppen, wenn Sie und Ihr Unternehmen im Printmarketing tätig sind)
  • Veranstaltungsankündigungen – auch hier wieder unabhängig davon, ob Sie diese selber veranstalten, besuchen werden oder lediglich auf ein interessantes Event hinweisen wollen
  • Sie oder Ihre Mitarbeiter waren auf einer Fortbildung und haben dort zusätzliche Qualifikationen erworben? Sie haben einen neuen Praktikanten angestellt? Ihr Unternehmen hat ein Sommerfest veranstaltet? Auch dazu lässt sich ein Facebook-Post erstellen!
  • Als „Lückenfüller“ können Sie, um bei Ihren Fans präsent zu bleiben auch ab und an interessante oder amüsante Inhalte posten, die nichts mit Ihrem Unternehmen und Ihren Produkten zu tun haben. Der Start der neuen Bundesliga-Saison, ein Musikfestival in Ihrer Stadt, Feiertage wie Weihnachten oder Silvester – Facebook ist ein Medium, auf dem vieles erlaubt ist. Aber Vorsicht: Wie bei vielen anderen Gelegenheiten sollten sensible Themen rund um Politik und Religion ausgespart werden, da diese polarisieren, heftige Reaktionen hervorrufen und Nutzer unbeabsichtigt vergrätzen können.

Gutes Facebook-Marketing will Weile haben!

In Ihrem Facebook-Plan sollte für jeden Tag ungefähr eine Stunde Zeit zur Erstellung von Posts, Kontaktpflege, Reaktion auf mögliche Fragen, Verlinkungen und Ähnliches mit einberechnet sein. Die erforderliche Zeit sollte sich der zuständige Mitarbeiter fest einplanen, damit die Betreuung des Facebook-Kanals in arbeitsreichen Phasen nicht unter den Tisch fällt.

Qualität vor Quantität

Studien belegen, dass 44% der Facebookuser bei zuviel, zu langweiligem oder sich wiederholendem Content einer Unternehmensseite diese ausblenden oder komplett „entfolgen“. Das bedeutet, dass auch auf dieser sozialen Plattform Qualität und nicht nur Quantität zählt.

Zwar ist es wichtig, regelmäßig zu posten; ein Post alle zwei Tage ist aber völlig ausreichend und erhält das Interesse der Fans, ohne sie mit Meldungen zu überschwemmen.

Wer liest wann?

Wenn nicht die Mehrheit Ihrer Fans in Japan lebt, ist es auch wenig sinnvoll, um zwei Uhr nachts einen neuen Post zu veröffentlichen. Am besten ist es, dafür Zeiten zu wählen, zu denen möglichst viele Facebook-User online sind.

Statistisch liegen die besten Zeitfenster, um möglichst viele Menschen zu erreichen, werktags zwischen 07:30 und 09:00 Uhr, von 12:00 bis 13:30 Uhr und zwischen 16:00 und 18:00 Uhr (weil die meisten aktiven Facebook-User morgens, in der Mittagspause und nach Feierabend aktiv sind).

Für immer treu

Nutzer gewinnen ist das Eine. Sie langfristig zu halten und in das eigene Marketing einzubinden das Andere. Genau hierin besteht eine der großen Herausforderungen für einen erfolgreichen Auftritt auf Facebook! Das Wichtigste hierzu: Kommen Sie mit Ihren Fans und anderen Facebook-Nutzern (und potenziellen Fans) ins Gespräch und werden Sie selbst zum Gesprächsthema.

Sie waren mit Ihrem Unternehmen auf einer Messe? Idealerweise haben Sie dies auf Ihrer Facebook-Seite schon angekündigt und Ihre Fans eingeladen, Sie dort zu besuchen.

Nach der Veranstaltung können Sie einen Post darüber verfassen, Bilder und / oder Videos anfügen und die Messe, den Veranstalter, andere dort vertretene Unternehmen und Fotos (branchen-)prominenter Besucher oder Teilnehmer verlinken. So werden Sie mit Ihrer Unternehmensseite und Ihrem Post auch für alle Fans der verlinkten Seiten sichtbar und können im Idealfall einen Schneeballeffekt in Sachen Bekanntheit und Likes auslösen!

Lesen Sie im nächsten Teil unserer Serie "Social Media Marketing für Einsteiger", wie Sie es schaffen, den Bekanntheitsgrad Ihrer Facebookseite zu erhöhen

Social Selling Webinar  

Veröffentlicht am 20.08.2014 und zuletzt aktualisiert am 06.02.2017

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter und Sie erhalten einmal pro Woche alle aktuellen Artikel bequem in Ihr Postfach.

Ihre E-Mail-Adresse: