Social Media News Oktober 2015

Social Media News Oktober 2015Twitter Amplify wird optimiert | Mobile Shopping via Facebook Ads | Shopping Ads in YouTube-Videos | Buy-Button bei Twitter

Twitter Amplify wird optimiert

Amplify, das Video-Werbe-Programm von Twitter wird überarbeitet und deutlich vereinfacht. Bislang mussten Werbetreibende mit Publishern einen Vertrag abschließen, um im Vorfeld von deren Videos Spots schalten zu können.

Nun läuft in den USA die Beta-Version des neuen Amplify, bei der Werber nur noch eine Kategorie von Inhalten auswählt, in deren Umfeld der Spot laufen soll. Twitter wählt dann die passenden Publisher und Inhalte aus, um den Spot dann als pre-roll zu fahren.

© techcrunch.com Twitter Amplify

Mobile Shopping via Facebook Ads

Facebook treibt das native Advertising voran und testet neue Werbeformate, mit denen Shopping via mobilen Endgeräten optimiert werden soll.

Möglich gemacht werden soll das mit neuen Funktionen der In-App-Plattform Canvas. Beim Klick auf die Anzeige öffnet sich eine Erweiterung der Anzeige im Fullscreen-Format, ohne, dass dabei die Facebook-App verlassen wird. In dieser Erweiterung können weitere Produkte oder Informationen dargestellt werden, mit einem weiteren Klick landen potenzielle Käufer dann im Onlineshop des Werbetreibenden.

Mobile Shopping mit Facebook Ads

 Ebenfalls neu bei Facebook ist die Option, Unternehmensseiten um die Kategorie "Shop" zu erweitern und so direkt über Facebook Artikel zu verkaufen.

Alle Details zu den neuen Facebooktools können Sie hier nachlesen.

Shopping Ads in YouTube-Videos

Auch bei YouTube gibt es eine neue Möglichkeit um Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben.

Mit den YouTube Shopping Ads soll die Plattform nach Unternehmensangaben in ein digitales Schaufenster verwandelt werden.

Die Anzeigen werden direkt in passende Videos eingebunden und am oberen rechten Rand mit einem Info-Icon angezeigt. Mit einem Klick auf das Icon werden die entsprechenden Werbeanzeigen in einder Dropdown-Liste angezeigt. Mit einem weiteren Klick gelangt man auf die Webseite des Werbetreibenden.

Shopping Ads in YoutTube-Videos

Buy-Button bei Twitter

Facebook und Instagram sind noch in der Testphase, YouTube und Pinterest ebenso. Bei Twitter wird der Buy-Button aber bereits jetzt eingeführt, wenn auch, wie üblich, zunächst nur in den USA.

Kooperationen mit großen Shopping-Plattformen wie Bigcommerce, Demandware und Shopify sollen es Unternehmen jeder Größenordnung möglichst leicht machen, mit dem Twitter Buy-Button Produkte oder Dienstleistungen zu verkaufen.

Buy-Button bei Twitter

Social Selling Webinar

Veröffentlicht am 29.10.2015 und zuletzt aktualisiert am 02.03.2017