Inbound Marketing schweißt Sales und Marketing zusammen

Von Isabell Weiß veröffentlicht am 12.04.2018

Beim Inbound Marketing sind Sales und Marketing eine verschworene Gemeinschaft. Das Ergebnis: Smarketing! Wie bei Facebook, LinkedIn & Co. gilt schließlich auch hier: Vernetzen ist das A und O für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Die Mitarbeiter der beiden Abteilungen sollten sich nicht nur auf der jährlichen Weihnachtsfeier begegnen, sondern im ständigen Austausch miteinander stehen. 

Wir zeigen Ihnen in diesem kompakten Überblick, wie Sie Smarketing auch in Ihrem Unternehmen umsetzen können.

Weiterlesen »

Strategien für erfolgreiches Inbound-Recruiting

Von Natalie Meier veröffentlicht am 05.04.2018

Erfolgreiches Inbound-Recruiting braucht zwei Grundvoraussetzungen: Zum einen ein Umdenken unter den Verantwortlichen bei HR und in der Führungsebene; zum anderen durchdachte Strategien, damit Inbound-Recruiting glaubwürdig und wirksam umgesetzt werden kann. Wenn Talente wie Kunden behandelt werden sollen, dann muss man ihnen auch dasselbe bieten: Content, Markenwerte und aktive Beziehungspflege. Wir zeigen, was zur Strategie für Inbound-Recruiting gehört, und wie Sie Kandidaten so ansprechen, dass sie zu Leistungsträgern werden.

Weiterlesen »

Inbound-Recruiting als Antwort auf den Fachkräftemangel

Von Beate Bender veröffentlicht am 15.03.2018

Erst die Menschen finden, die zur Marke oder zum Produkt passen. Dann diese Menschen für das Unternehmen begeistern, um sie schließlich dauerhaft zu binden – und all das zum gegenseitigen Vorteil: Wenn Sie jetzt nicht genau wissen, wovon ich eigentlich schreibe – Sales? Marketing? Buyer's Journey? HR? Recruitment? –, dann habe ich mein erstes Ziel bereits erreicht: Ihnen zu vermitteln, dass es zwischen Kunden und Mitarbeitern gar nicht so viele Unterschiede gibt. Und damit sind wir auch schon mitten im Thema Inbound-Recruiting. Doch was ist nun dieses Inbound-Recruiting genau und wie sehen Strategien für erfolgreiches Inbound-Recruiting aus? Lassen Sie mich dafür zunächst ein wenig ausholen.

Weiterlesen »

Vom Kick-Off bis zum Abschluss – Motivation bringt Ihr Projekt voran

Von Beate Bender veröffentlicht am 12.10.2017

Projektmanagement ist in zahlreichen Unternehmen ein so wichtiges Thema, dass wir ihm bereits eine ganze Reihe an Blogposts gewidmet haben. Aber trotz aller Software, Vorgehensweisen, Tipps und Management-Tools: Jedes Projekt steht und fällt mit den Mitarbeitern, die daran mitwirken. Klar, eine desaströse Planung oder eine gänzlich falsche Kalkulation können auch die besten Mitarbeiter nicht wieder auffangen. Umgekehrt gilt aber: Auch ein optimales Projektmanagement läuft ins Leere, wenn es den Projektbeteiligten an Engagement fehlt. Und so soll es diesmal um die beiden „M“ des Projektmanagements gehen: Menschlichkeit und Motivation.

Weiterlesen »

Anspornen statt frustrieren – so setzen Sie kluge Vertriebsziele

Von Peter Fuermetz veröffentlicht am 05.10.2017

Es ist wieder soweit: Das letzte Jahresquartal hat begonnen und wenn auch in Ihrem Unternehmen das Geschäftsjahr mit dem Kalenderjahr schließt, heißt das für Ihre Vertriebsmannschaft: Den letzten Sand vom Urlaub aus dem Haar schütteln und noch einmal ordentlich ranklotzen, um das Jahresziel zu erreichen oder gar zu übertreffen. Bei einem solchen Jahresendspurt bleibt leider oft so manches auf der Strecke – im schlimmsten Fall Motivation, Verkaufsfreude und Kundenzufriedenheit. „Aber Ziele müssen doch sein!“, werden Sie sagen und haben natürlich recht. Die Frage ist nur: Kann man Verkaufsziele so smart gestalten, dass diese Ihr Verkaufsteam antreiben, aber nicht durch Unerreichbarkeit demotivieren und frustrieren? Aber sicher!

Weiterlesen »

6 Tipps für ein effektives Vertriebsmeeting

Von Julia Schmid veröffentlicht am 19.09.2017

Hand auf's Herz – wie viele Meetings stehen am Tag oder in der Woche in Ihrem Kalender? Und wie viele davon halten Sie für sinnvoll? Wie oft verlassen Sie danach den muffigen Konferenzraum und denken sich: "Also in der Zeit hätt' ich auch was verkaufen können..."?

Das kommt Ihnen bekannt vor? Damit sind Sie beileibe nicht der Einzige. Denn allzu häufig werden Meetings nicht richtig organisiert und bleiben somit ohne greifbares Ergebnis. Dabei kann man schon mit einigen wenigen Regeln Besprechungen wieder zu dem wichtigen Bestandteil des Miteinanders machen, der sie eigentlich sind!

Weiterlesen »

It’s Magic – Mit dem magischen Zieldreieck zum Projekterfolg

Von Beate Bender veröffentlicht am 29.08.2017

Planung, Kontrolle, Ziele, Optimierungen: Ein Projekt zu leiten und zu einem erfolgreichen Abschluss zu führen, ist alles andere als einfach. Zudem hat das Projektmanagement unter Umständen mit der eigenen Selbstwahrnehmung zu kämpfen. Denn wenn der Fokus der täglichen Arbeit ausschließlich auf Projektphasen, Meilensteine oder Arbeitspakete gerichtet ist, kommt der kritische Blick auf das eigene Wirken vielleicht auch mal zu kurz. Dabei sind es nicht nur interne Projektfaktoren, die über den Erfolg eines Projekts entscheiden, sondern natürlich auch die Arbeit der Projektleitung. Gut, dass es Faktoren gibt, die Ihnen helfen, das Projektmanagement selbst zu analysieren und zu justieren.

Weiterlesen »

Zoom in, zoom out – Beim Projektmanagement den Überblick behalten

Von Beate Bender veröffentlicht am 17.08.2017

Nie das große Ziel aus den Augen verlieren, gleichzeitig aber auch jede einzelne Aufgabe und jeden kleinen Pojektfortschritt genau im Blick haben – als verantwortlicher Projektmanager hat man es wirklich nicht leicht! Wie man es trotzdem schafft, über alle Ebenen und Dimensionen eines Projektes stets die Kontrolle zu bewahren? Dafür drehen Sie am besten am Zoom Ihres Projekt-Objektivs!

Weiterlesen »

In Etappen zum Erfolg – Phasen und Meilensteine im Projektmanagement

Von Beate Bender veröffentlicht am 01.08.2017

Um ein Projekt zum erfolgreichen Abschluss zu führen, bedarf es einer Struktur, sorgfältiger Planung und beständiger Kontrolle im Großen wie im Kleinen. Doch gerade der letzte Punkt, die Kontrolle, ist oftmals gar nicht so leicht umzusetzen. Vor allem bei sehr komplexen Projekten stellt sich nämlich die Frage, zu welchem Zeitpunkt und an welcher Stelle es sinnvoll ist, den Projektfortschritt zu messen und zu bewerten. Das Projektmanagement begegnet diesem Problem, indem es Projekte in einzelne Bausteine mit individuellen Zielen gliedert. Diese Bausteine werden Projektphasen genannt. Zwischen den einzelnen Phasen werden die sogenannten Meilensteine gesetzt, die den Abschluss der einen und den Beginn der nächsten Phase markieren – und bestimmen, ob und wann der Schritt zur nächsten Phase gemacht werden kann. In diesem Blogpost werden wir also Ihr Projekt ganz gezielt zerstückeln, damit Sie es dann später wieder zu einem Ganzen zusammenführen können. Sind Sie dazu bereit?

Weiterlesen »

Projektkalkulation – Aufwand schätzen und Kosten planen

Von Beate Bender veröffentlicht am 20.07.2017

Der Berliner Flughafen, der Bahnhof in Stuttgart oder auch die Elbphilharmonie in Hamburg: Für jeden Projektleiter sind sie absolute Alptraumprojekte. Denn wenn sich die Kosten für ein Vorhaben um das Vielfache erhören, dann ist in Sachen Projektkalkulation einiges schief gegangen und das Management gilt als gescheitert – schließlich wird der Erfolg meist immer noch an den Faktoren "in time" und "in budget" gemessen. Damit Ihnen so ein Super-GAU nicht passiert, haben wir für Sie die wichtigsten Faktoren der Projektkalkulation zusammengefasst:

Weiterlesen »

Employer Branding – mehr als nur ein gutes Image

Von Julia Schmid veröffentlicht am 11.07.2017

Fachkräftemangel – lange schon ist dieses Problem präsent. Und es scheint zunehmend drängender zu werden: Das Mittelstandsbarometer 2017 der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst und Young GmbH liefert mittlerweile ein sehr beunruhigendes Bild. Zwar geht es dem deutschen Mittelstand im Großen und Ganzen besser als je zuvor, seit die Umfrage im Jahr 2004 zum ersten Mal erschien. Aber: 78% der 3.000 befragten Unternehmen haben Probleme, ausreichend qualifizierte Mitarbeiter zu finden und ganze 53 % müssen sogar Aufträge ablehnen, weil sie nicht die nötigen Fachkräfte dafür bereitstellen können. Geschätzter Verlust für den deutschen Mittelstand in diesem Jahr? 49 Mrd. Euro. Ich schreibe das zwecks Aussagekraft mal aus: Neunundvierzig MILLIARDEN Euro!

Weiterlesen »

Projekte mit Plan – So erstellen Sie einen Projektstrukturplan

Von Beate Bender veröffentlicht am 04.07.2017

"Ein Ziel ohne Plan ist nur ein Wunsch." – so formulierte es Antoine de Saint-Exupéry einmal so treffend. Und was ganz allgemein seine Gültigkeit hat, gilt im Projektmanagement erst recht: Selbst kleinere, vermeintlich überschaubare Projekte geraten schnell außer Kontrolle, wenn alle Beteiligten zwar auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten, es aber keinen Konsens für die gewählten Wege zu diesem Ziel sowie die Zwischenetappen gibt. Die Lösung für eine gut organisierte Projektarbeit ist ein ordentlich ausgearbeiteter Projektstrukturplan.

Weiterlesen »

Vertrieb vs. Marketing? Völlig überholt, heute heißt es: Smarketing

Von Henrike Dibbern veröffentlicht am 15.06.2017

Auch wenn ich mich nicht davon frei machen kann, die in der Filterblase "Marketingagentur" üblichen Begrifflichkeiten längst in den aktiven Wortschatz übernommen zu haben, so lausche ich dem branchenüblichen Buzzword-Bingo doch meist mit einer Mischung aus Erheiterung und Verägerung. "Ok Leute, so geht das nicht. Das skaliert nicht."  oder auch "Lasst mal kurz brainstormen, wie wir da quick wins rausziehen können. ASAP!" Kann man das nicht mit leichter verständlichen, deutschen Worten ausdrücken?  Von Zeit zu Zeit aber tauchen dann eben doch Neologismen oder englische Lehnwörter auf, die einfach so prägnant und passend sind, dass sie sich quasi ihre eigene Relevanz schaffen. Smarketing ist ein solcher Ausdruck. Worum es dabei geht? Um eine enge Verzahnung von Marketing und Vertrieb, ein Miteinander statt gegeneinander.

Weiterlesen »

Großer Wurf oder doch ein Flop? Erfolgskriterien im Projektmanagement

Von Beate Bender veröffentlicht am 23.03.2017

Ein Projekt planen ist eine Sache – es zielgerichtet managen und zum Erfolg führen, eine ganz andere. Für das Projektmanagement stellt sich also die Frage, ob – und wie – man schon frühzeitig dafür sorgen kann, dass ein Projekt erfolgreich abgeschlossen wird. Und wann gilt ein Projekt überhaupt als Erfolg? Wie definieren sich die Erfolgskriterien im Projektmanagement?

Weiterlesen »

Ressourcenplanung – Behalten Sie beim Projektmanagement den Überblick

Von Beate Bender veröffentlicht am 09.03.2017

Projektmanagement ist entscheidend für den Erfolg oder das Scheitern eines jeden Projekts – das dürfte nicht erst das Desaster um den Flughafen Berlin Brandenburg oder die kürzlich endlich eröffnete Elbphilharmonie in Hamburg aufzeigen. Einer der kritischen Erfolgsfaktoren beim Projektmanagement ist wohl die Ressourcenplanung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Risiken minimal halten und was es zu beachten gilt.

Weiterlesen »

Fit für die Zukunft: Warum Unternehmen eine eigene Compliance brauchen

Von Frank Panser veröffentlicht am 09.02.2017

Das Zeitalter der Digitalisierung trägt zahlreiche Herausforderungen an Unternehmen heran. Die meisten Themen treten dabei nicht erstmalig auf, sondern es handelt sich eher um bekannte Probleme, die neu und umfassender betrachtet werden müssen. Durch den Perspektivwechsel bzw. die Nutzung einer der zahlreichen Strategien entstehen Chancen, sich auf dem digitalen Markt zu etablieren und die Zukunftsfähigkeit des eigenen Unternehmens zu stärken. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die Compliance.

Weiterlesen »

100 Prozent – die Trefferquote in der Vertriebsplanung

Von Peter Fuermetz veröffentlicht am 01.10.2015

Ich bewundere die Architekten. Ihre Kunst zu planen ist beeindruckend, sie können Ergebnisse vorweg denken, sie wissen, welche Materialien welche Eigenschaften haben und welche Verfahren zielführend sind.

Auch das höchste Gebäude der Welt, auch die längste Brücke war ursprünglich mal „nur so 'ne Idee“.

Ich weiß fast gar nichts von diesem Geschäft, ich kenne die Fallstricke und anderen Probleme nicht, die beim Umsetzen eines Bauplans auftauchen können. Und beim Bau unseres privaten Eigenheims ging Gottseidank fast alles gut.

Ich würde gerne von einem Architekten hören, wie das Gefühl am Ende ist. Wenn das Gebäude fertig da steht, in seiner vollen Pracht, und wenn man sich den Gedanken erlauben darf „das ist meine Idee, das habe ich geplant und umgesetzt…“.

Weiterlesen »

Schlagzahl oder Schlagkraft - was ist wichtig für die Verkaufsplanung?

Von Peter Fuermetz veröffentlicht am 01.09.2015

Die alte Formel gilt nach wie vor: der Verkaufserfolg ist das Produkt aus Schlagzahl und Schlagkraft. Allerdings verändert sich die Bedeutung dieser beiden Faktoren gerade dramatisch. Die Schlagkraft erhöht sich durch wirklich gute Leads und durch “Social Selling”. Dabei muss und kann die Schlagzahl (kontrolliert) etwas zurück gefahren werden.

Weiterlesen »

Jobprofil Online Marketing Manager

Von Julia Kempe veröffentlicht am 15.05.2015

Sie wollen im Bereich des Online-Marketing-Managements tätig werden, haben schon einige Stellenanzeigen überflogen und dennoch treibt Sie die Frage um: Was kommt auf mich in diesem Job zu?

Weiterlesen »

Schlagzahlmanagement als Verkaufsstrategie

Von Peter Fuermetz veröffentlicht am 02.02.2015

„Die Schlagzahl erhöhen“ – dieser Ausspruch ist seit Jahren in den verschiedensten Branchen der Wirtschaft gebräuchlich.

Meist wird damit einfach ausgedrückt, dass man das Unternehmen zu neuen Hochleistungen antreiben, den Erfolg auf dem Markt steigern will. Doch was beschreibt es eigentlich wirklich, dieses „Schlagzahl erhöhen“? Was steckt dahinter, wenn man die Begrifflichkeit nicht nur als bloße Floskel verwenden will?

Weiterlesen »

Persönlichkeitstests Teil V: Jobfidence und Harrison Assessments

Von Henrike Dibbern veröffentlicht am 13.08.2014

Persönlichkeitstests: -> Teil 5: Jobfidence und Harrison Assessments

Zum Abschluss der Serie Persönlichkeitstests möchte ich Ihnen heute noch zwei weitere Anbieter vorstellen und anschließend ein kleines Fazit ziehen. 

Weiterlesen »

Persönlichkeitstests: Insights Discovery, Management Drives und BIP

Von Henrike Dibbern veröffentlicht am 31.07.2014

Persönlichkeitstests: -> Teil 4: Insights Discovery, Management Drives und BIP

Heute möchte ich Ihnen drei weitere Persönlichkeitstests vorstellen, sie auf ihre Vor- und Nachteile untersuchen und Ihnen die jeweiligen Anwendungsmöglichkeiten aufzeigen:

Weiterlesen »

Führungsqualität durch Selbstreflexion

Von Henrike Dibbern veröffentlicht am 30.07.2014

Ihre Entwicklung als Führungskraft und die Art und Weise, wie Sie ein Team führen, hängt natürlich zu einem großen Teil von Ihnen selbst ab.

Peter Fuda und Richard Badham, Professoren an der Macquarie Graduate School of Management haben die Karrieren und das Wirken erfolgreicher CEO´s untersucht. Dabei fanden Sie heraus, dass diese Führungskräfte vier Kerneigenschaften gemeinsam haben. Dazu zählt neben Ehrgeiz, Authentizität und der Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen auch die Fähigkeit zur Selbstreflexion dazu.

Weiterlesen »

Persönlichkeitstests – Die Reiss-Profile

Von Henrike Dibbern veröffentlicht am 24.07.2014

Persönlichkeitstests: -> Teil 3: Die Reiss Profile

Im heutigen Teil der Serie über Persönlichkeitstests geht es um die Reiss-Profile.

Versprochen werden laut Homepage Persönlichkeitsprofile, die

Weiterlesen »

Big Five – Das Standardmodell der Persönlichkeitstests

Von Henrike Dibbern veröffentlicht am 17.07.2014

Persönlichkeitstests: -> Teil 2: Big Five – Das Standardmodell der Persönlichkeitstests

Nachdem ich Ihnen im Artikel Persönlichkeitstests - Sinnvolle Hilfe oder Humbug? die theoretischen Grundlagen von Persönlichkeitsprofilen näher gebracht habe, möchte ich Ihnen nun einige Modelle, die bei Personalauswahlverfahren und Karriereplanung häufig benutzt werden, genauer vorstellen.

Den Anfang macht das "Big-Five-Modell", welches als das Referenzmodell der Persönlichkeitspsychologie gilt und Basis vieler anderer Persönlichkeitstests ist.

Weiterlesen »

Persönlichkeitstests - Sinnvolle Hilfe oder Humbug?

Von Henrike Dibbern veröffentlicht am 11.07.2014

Dieser Blogpost ist Teil 1 unsererer Serie Persönlichkeitstests

Im Rahmen von Einstellungstestverfahren hat wohl jeder schon einmal mit Persönlichkeitstests zu tun gehabt – entweder als Bewerber oder als Personaler auf der Suche nach einem neuen Mitarbeiter. Da die Persönlichkeitsanalyse ihren Ursprung in der Diagnostik und Therapie psychisch Kranker hat, gibt es  immer noch Ressentiments gegen solche Verfahren.

Weiterlesen »

Verkaufsstrategien im Wandel der Zeit – wo geht die Reise hin?

Von Peter Fuermetz veröffentlicht am 30.06.2014

Ziel und Weg – immer wieder ein interessantes Gespann. Ihr Ziel als Verkaufsmanager ist der Jahresumsatz. Der Weg dorthin ist die Verkaufsstrategie. Und darüber kann man sich viele Gedanken machen...

Weiterlesen »

Verkaufsmanagement: Kümmern Sie sich auch um Ihre besten Verkäufer

Von Peter Fuermetz veröffentlicht am 29.05.2014

Verkaufsmanagement: Teil 6/6

Die meisten Verkaufsleiter beschäftigen sich naturgemäß immer wieder am meisten mit den schwächsten Leuten im Team.

Bei ihnen sind die größten Lücken erkennbar, sie leiden unter ihren verfehlten Zielen. Warum sich die Chefs allerdings viel mehr um die besten Verkäufer kümmern sollten, beschreibt William „Skip“ Miller recht anschaulich.

Weiterlesen »

Mitarbeitermotivation: Zuckerbrot, Peitsche oder Selbstbestimmung?

Von Peter Fuermetz veröffentlicht am 02.05.2014

Die einschlägigen Managementratgeber mit ihren "Motivieren – aber richtig!"-Phrasen kennen wir alle irgendwie.

Als Manager ist es Ihre Aufgabe Ihre Mitarbeiter zu motivieren. Doch manchmal ist das einfacher gesagt als getan. Denn was motiviert den Menschen? Geld? Lob? Oder doch möglicherweise Bestrafung?

Weiterlesen »

Verkaufsplanung – "vielleicht" ist schlecht!

Von Peter Fuermetz veröffentlicht am 17.03.2014

Artikelserie Verkaufsmanagement: Teil 5 von 6

Wenn Sie als Verkaufsleiter mit Ihren Leuten über die offenen Angebote und Verkaufschancen reden, bekommen Sie drei Kategorien gemeldet:

  • hohe Wahrscheinlichkeit
  • mittlere Wahrscheinlichkeit
  • niedrige Wahrscheinlichkeit

Damit ist die Einschätzung der Mediaberater bzw. Anzeigenverkäufer gemeint, wie sicher sie mit dem Umsatz des jeweiligen Kunden rechnen. Damit umzugehen ist eine Kunst.

Weiterlesen »

Akquise – wie Verkaufsleiter am besten mit Zielen umgehen

Von Peter Fuermetz veröffentlicht am 10.03.2014

Verkaufsmanagement: Teil 4/6

Jeder weiß, dass man zielorientiert sein sollte, dass der Umgang mit Zielen enorm entscheidend ist für die Erreichung von – na, eben Zielen. Und einige Male haben wir vermutlich gelernt, dass Ziele SMART sein müssen: Spezifisch, messbar, attraktiv, erreichbar (reachable) und terminiert, also mit einem Endtermin versehen. Und speziell in der Kundenakquise gibt es eine Zielgröße, die immer und überall da ist – das Umsatzziel.

Weiterlesen »

Pro-aktives Verkaufsmanagement – was heißt das eigentlich?

Von Peter Fuermetz veröffentlicht am 03.03.2014

Artikelserie Verkaufsmanagement: Teil 3/6

Der Umsatz, den Ihre Leute heute heim bringen, wurde vor einiger Zeit, meistens vor ein paar Monaten, „verursacht“. Das heißt, die ersten Schritte, die Ihr Mitarbeiter unternommen hat – er hat die Adresse raus gesucht, hat sich entschieden, dort einen Termin zu erbitten, etc. –diese ersten Schritte sind schon eine Zeit lang her. Genau so wird heute der Umsatz „verursacht“, den das Management dann in zwei oder vier Monaten in der Buchhaltung sieht.

Weiterlesen »

Verkaufsleiter – worauf kommt's in diesem Job eigentlich an?

Von Peter Fuermetz veröffentlicht am 24.02.2014

Artikelserie Verkaufsmanagement: Teil 2/6

Vermutlich haben Sie im ersten Teil dieser kleinen Serie über pro-aktives Verkaufsmanagement den Kurz-Test gemacht.

Und vermutlich haben Sie herausgefunden, dass Sie sich durchaus auch mal wieder Gedanken machen könnten, wie sehr Sie in Ihrer Arbeit als Verkaufsleiter die kommenden Erfolge voraus planen und ermöglichen.

Oder wie sehr Sie sich aktuell (noch) von den Dringlichkeit des Alltags in Ihrer „Sandwich-Position“ (Druck von beiden Seiten…) so in Beschlag nehmen lassen, dass die Planung der nächsten drei bis sechs Monate zu kurz kommt.

Weiterlesen »

Verkaufsleitung "pro-aktiv": Mehr Ergebnis mit weniger Stress

Von Peter Fuermetz veröffentlicht am 12.02.2014

Artikelserie Verkaufsmanagement: Teil 1/6

Verkaufsleiter haben einen eigenartigen Job. Einige von ihnen sind äußerst erfolgreich, sie schaffen ihre Umsatzziele, sie haben erfolgreiche und tolle Teams, und diese Verkaufsleiter gehen ihren Weg auf der Karriereleiter nach oben.

Sie arbeiten viel, oft noch spät am Abend, oft auch an den Wochenenden, und sie haben in der Regel immer Schwierigkeiten, ihren Urlaub unterzubringen. Man könnte sagen, sie erledigen einen wirklich guten Job. Man könnte aber auch manchmal sagen, es ist genau umgekehrt: der Job „erledigt“ sie.

Sie arbeiten nämlich zum großen Teil „re-aktiv“ und sehen deshalb oft kein Ende und sind oft genug fix und fertig.

Weiterlesen »

Verkaufsstrategien müssen sich entwickeln – je nach "Lebensphase"

Von Peter Fuermetz veröffentlicht am 04.02.2014

„Warum Verkaufs-Organisationen scheitern“ – so heißt ein Artikel aus der Harvard Business Review vom 30. Januar 2014 (Steve Martin). Darin werden vier verschiedene Entwicklungsphasen einer Verkaufsmannschaft beschrieben, die jeweils sehr unterschiedliche Anforderungen mit sich bringen. Wenn Sie ein Verkaufsteam zu führen haben, könnten die folgenden Gedanken wichtig für Sie sein…

Weiterlesen »