Wege zur Selbstmotivation Teil 5: Sich regen bringt Segen

Dieser Blogpost ist Teil 5 unsererer Serie Wege zur Selbstmotivation

Eigentlich sind Sie motiviert und haben große Pläne, was Sie in Ihrem Leben alles verändern wollen, trauen Sich aber nur noch nicht ganz, die entscheidenden Schritte zu gehen?

Grämen Sie sich nicht, so geht es vielen!

kompassKein Wunder, bietet doch das Gewohnte, der Status Quo, eine bequeme Sicherheit, wo Veränderungen stets ein Risiko bedeuten. Doch wer sich stets doppelt und dreifach absichert, bevor er es wagt, einen Schritt nach vorne zu gehen, wird immer nur sehr langsam vorankommen.

Seien Sie offen für Neuerungen und setzen Sie Ihren Mut und Ihr Selbstvertrauen ein, um unbekanntes Terrain zu betreten! Ihr natürliches Sicherheitsbedürfnis und Ihren Drang zur Absicherung brauchen Sie dafür gar nicht komplett ignorieren. Im Gegenteil, beides kann Ihnen ein guter Ratgeber sein, um Chancen und Risiken abzuwägen. Lassen Sie es aber nicht zu, dass Sie dadurch unsicher werden und sich gar nicht mehr an Neues heranwagen.

Überprüfen Sie Ihr Sicherheitsbedürfnis, hinterfragen Sie es und dann los! Trauen Sie sich aktiv raus aus Ihrer Komfortzone!

Blickrichtung: Zukunft

Jeder hat die Wahl zwischen zwei Strategien, um Veränderungen zu bewältigen: Die „Weg-von-Strategie“ und die „Hin-zu-Strategie“.

Die "Weg-von-Strategie"

Viele Menschen setzen gerne auf die "Weg-von-Strategie".

Sie befinden sich in einer unangenehmen, unbefriedigenden Situation und möchten sich von dieser lösen. Der gedankliche Ausgangspunkt ist damit aber immer etwas Negatives, Unerfreuliches und die Blickrichtung ist vergangenheitsorientiert.

Was in der Vergangenheit liegt, lässt sich aber nicht mehr ändern! Und aus einem negativen Grundgedanken hat sich noch selten etwas Großes und Positives entwickelt!  

Die "hin-zu-Strategie"

Schwenken Sie daher lieber auf die "Hin-zu-Strategie" um. Diese Strategie aktiviert und motiviert. Das "Hin-zu" ist Ihr Ziel, ein positiver, erstrebenswerter Zustand in Ihrer Zukunft, den Sie selbst durch Ihr eigenes Handeln in der Gegenwart erreichen können.

Die Selbstverantwortung, die Sie für Ihre Zukunft tragen, wird zusätzliche Kräfte und Energien freisetzen. Seien Sie nicht länger hilflos der Vergangenheit ausgeliefert, sondern werden Sie selbst der Gestalter Ihrer Zukunft! Natürlich bedarf es einer gründlichen Analyse des Ist-Zustandes, bevor auf das "Hin-zu" losgestürmt wird.

Eine begrenzt Auseinandersetzung mit dem "Weg-von" ist also richtig und notwendig. Vielen fällt es aber schwer, nach der Analyse des Status Quo den Weg der "weg-von-Strategie" zu verlassen und sich auf das angestrebte Ziel zu konzentrieren.

Der Veränderungsprozess gerät ins Stocken, bevor er richtig gestartet wurde.

Prüfen Sie deshalb den Ist-Zustand kritisch und treffen Sie die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen, um das Ziel sicher erreichen zu können. Und dann los! Halten Sie den Blick immer in Richtung Zukunft und setzen Sie alle Energien frei, indem Sie auf Ihr Ziel hin arbeiten, anstatt immer ängstlich zurück zu schauen!

Der Aufbau eines Motivationsnetzwerks

Sich immer selbst zu motivieren ist natürlich nicht immer einfach und es gibt Phasen, in denen Ihnen das besonders schwer fallen wird. Daher kann es hilfreich sein, sich ein ganz persönliches Motivationsnetzwerk aufzubauen.

Umgeben Sie sich mit motivierten und motivierenden Gleichgesinnten, so dass Sie stets Gesprächspartner zu Themen wie Ziele und Zukunft, Motivation und Durchhaltevermögen haben.

Anstatt sich immer nur mit Ihnen selbst zu beschäftigen, suchen Sie aktiv den Kontakt zu Gleichgesinnten. Verhalten Sie sich proaktiv und schaffen Sie sich ein Umfeld der Motivation. Mitglieder für Ihr Netzwerk können Kollegen sein, Freunde, flüchtige Bekannte aus dem Fitnessstudio, Geschäftspartner, …

Halten Sie die Augen offen nach Gesinnungsgenossen und Sie werden Sie finden. Vielleicht können Sie aus Ihrem Netzwerk auch eine Art Stammtisch initiieren? Ein regelmäßiges Treffen einmal pro Quartal, bei dem Erfahrungen ausgetauscht, Ziele und Fortschritte besprochen, Lösungen für Probleme gefunden und Erfolge gefeiert werden?

Die gegenseitige Motivation und der Ansporn, den so ein Motivationsnetzwerk liefern können sind unbezahlbar!

Es gibt nichts Gutes außer man tut es!

Zum Schluss der Serie möchte ich Ihnen noch eine wichtige Maxime ans Herz legen: Handeln hat stets die oberste Priorität!

Ich habe Ihnen in den vergangenen Artikeln viele Impulse vorgestellt, wie Sie Ihr Selbstbewusstsein stärken, wie Sie Ziele richtig setzen, am Ball bleiben und Energiereserven mobilisieren können.

All das theoretische Rüstzeug und all Ihr positives Denken wird Sie allerdings nicht voranbringen, wenn Sie nicht aktiv werden und handeln! 

Abschließend möchte ich noch einmal Matthias Dahms von Project and Change zitieren:

„Nur die Umsetzung bringt den Erfolg. Und das Geheimnis überragender Erfolge ist nicht Begabung oder Geschwindigkeit, sondern Kontinuität.“

Verkaufstrichter

Veröffentlicht am 23.07.2014 und zuletzt aktualisiert am 10.11.2016

Kostenloses Webinar: 31.Mai 2016 | 11:00 Uhr

Marketing nach der EU-Datenschutzgrundverordnung

Ein Fahrplan zum richtigen Datenschutz 2018

Mit Christian Volkmer (Projekt 29 GmbH & Co. KG)

Webinar: Marketing nach der EU-Datenschutzgrundverordnung: Jetzt kostenlos anmelden!