Inbound Case Study: TUI Travel PLC

inbound_case_studiesDie TUI Travel Unternehmensgruppe ist einer der Weltmarktführer im Bereich Reisen und Freizeit.

Mehr als 220 Marken in 180 Ländern und mehr als 30 Millionen Kunden, die für über 15 Milliarden Dollar Umsatz im Jahr sorgen, sprechen für sich.

Neben den klassischen Urlaubsreisen bietet TUI auch Bildungsreisen an. So gibt es allein in den USA und Kanada sieben verschiedene TUI Tochterunternehmen, die Bildungsreisen für Studenten anbieten.

Eine Marketingplattform, die für alle Unternehmenseinheiten nutzbar ist

Rebecca Heidgerd war Leiterin der E-Commerce Abteilung der TUI North American Education, bevor sie zum TUI Mutterkonzern wechselte, um eine allgemeine E-Commerce-Strategie und -Plattform zu entwickeln und einzuführen.

Ich wusste gleich, dass ich eine ganze Menge neue Marketingformen wie Social Media oder Bloggen einführen musste. Nur E-Mail-Marketing war nicht genug, um in diesem Markt zu bestehen!“, so Rebeca Heidgerd.

Die meisten der TUI Unternehmen verließen sich bis dahin für ihre Online Marketing Kampagnen ausschließlich auf ihre bereits existierenden Datenbanken und E-Mail-Marketing.

Sie waren so kaum in der Lage, neue und qualifizierte Leads zu generieren oder sich gebührend um bestehende Kunden zu kümmern und so den Umsatz hoch zu halten.

Darüber hinaus benutzte jede Unternehmenstochter unterschiedliche Tools und Softwaresysteme. Verschiedene CRM-Systeme, unterschiedliche Datenbanken und sogar verschiedene CMSs auf den Webseiten. 

Wir brauchten ein Tool, das jeder nutzen konnte und das die Umsetzung der von mir geplanten neuen Marketingaktivitäten leicht ermöglichen würde."

Heidgerd hatte bereits bei ihrem vorherigen Arbeitgeber mit HubSpot gearbeitet, trotzdem machte sie sich die Auswahl des für TUI passenden Systems nicht einfach.

Sie zog alle Möglichkeiten in Betracht. Eloqua beispielsweise kam für sie wegen der mangelnden Benutzerfreundlichkeit nicht in Frage.

Schließlich blieben HubSpot und Act-One als mögliche Kandidaten übrig, und sie entschied sich für HubSpot, aus dem Gefühl heraus „... für weniger Geld mehr zu bekommen.“

Steigerung von Traffic und Leads mit einer Inbound Strategie

Mit der HubSpot Software war TUI nun in der Lage, eine komplette Inbound Marketing Strategie einzuführen.

Bei allem, was wir taten, war eines unserer wichtigsten Ziele, den organischen Traffic und die Leads zu erhöhen.

Vor der Einführung von HubSpot hatten nur zwei der TUI Unternehmen sporadisch gebloggt, nun führt jedes Tochterunternehmen einen eigenen Corporate Blog, auf dem mindestens einmal pro Woche ein neuer Post erscheint.

Durch das Bloggen und andere Inbound Aktivitäten konnten innerhalb eines Jahres Traffic und die Anzahl der selbstgenerierten Leads deutlich gesteigert werden.

Der Social Media Traffic beispielsweise erhöhte sich für jedes TUI-Tochterunternehmen um über 200%.

Insgesamt konnte der Webseitentraffic jeweils um mindestens 20% gesteigert werden!

Mehr Interaktion und mehr Umsatz mit Personalisierung

Einige der TUI Marketing Teams spielten schon länger mit dem Gedanken, die Kontakte und Erfahrungen der potenziellen und bestehenden Kunden persönlicher zu gestalten.

Bislang fehlten ihnen dazu aber die richtigen Werkzeuge. Mit den Hubspot Smart Content and Personalization Tokens konnten sie dies nun umsetzen und damit die Interaktions- und Reaktionsrate deutlich steigern.

E-Mails werden nun mit Kundennamen und Kundennummer personalisiert und im Namen der regionalen Sales Manager als direkte Ansprechpartner versendet.

Die Öffnungsrate wurde so auf 61-85% gesteigert und die Click Through Rate beträgt nun stolze 19%.

Für die jährliche "Student Gold Pass"-Kampagne beispielsweise konnte so der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 106% erhöht werden!

Die Zahlen zeigen es deutlich: Für die TUI Travel PLC hat sich die Investition und der Umstieg auf eine Inbound Marketing Strategie gelohnt und kann somit als echte Erfolgsgeschichte bezeichnet werden!

Inbound Marketing mit HubSpot

Veröffentlicht am 05.12.2014 und zuletzt aktualisiert am 06.02.2017

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter und Sie erhalten einmal pro Woche alle aktuellen Artikel bequem in Ihr Postfach.

Ihre E-Mail-Adresse: